• ColdNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Schräge Hommage an den Godfather des Soul, der sich ja seit Ende ’88 als Insasse im „State Park Correctional Center“ funkmäßig zurückhalten muß. New Yorker Jazz(bläser)-Avantgarde im reichlichen Dutzend schrägt an seinen Hits herum, mal groovend, mal eher kopftrocken. „Cold Sweat“ selbst ist mit schweinischen Riffs der klare Hit im... weiterlesen in:

    Cold Sweat – Cold Sweat Plays J.B.

  • Wen juckt’s, wenn sich inzwischen alle Welt nach Belieben bei Led Zeppelin bedient. Nach Kingdom Come erinnern sich nun auch die vier amerikanischen Youngster auf ihrem zweiten Album an die Erbschaft der Heavy Rock-Pioniere. Ry Cooders PARIS, TEXAS-Thema stand Pate bei „Bad Seamstress Blues“, dem Intro zu „Fallin‘ Apart At... weiterlesen in:  Aug 1988

    Cinderella – Long Cold Winter :: Die Erben

  • Vorliegender Sampler enthält die elf besten Titel der bei uns weitgehend unbekannten ersten drei LP’s dieser australischen Band. Nach der ausgezeichneten Live-Doppel-LP SW1NGSH1FT dürften sich nun auch bei uns viele für die alten Songs von die LP’s COLD CHISEL BREAKFAST AT SWEETHEARTS und EAST interessieren. NORTHBOUND dokumentiert die Zeit zwischen... weiterlesen in:  Feb 1983

    NORTHBOUND Cold Chisel Teldec 6.25424

  • “ Gleich steigt noch Lionel Hampton au/ die Bühne“, witzelte jemand, als Trommler Steven Prestwich mit dem Besen einen flotten Swing fegte. Etwas ungewohnt klang dieser Zugaben-Sound schon von dem australischen Quintett, das zuvor über 90 Minuten lang stahlharten Rock undBoogie sowie weichen Blues und Reggae-üzierten Pop geschmiedet hatte. Besonders... weiterlesen in:  Jan 1983

    Cold Chisel – Hamburg Markthalle

  • Nach meiner bescheidenen Einschätzung sind Rip Rig & Panic die gegenwärtig erheiterndste Band der Welt. Sie sind quasi ein Stärkungsmittel, die kraftvolle Präsentation eines freien Geistes und ein Lichtblick für eine vielleicht ideale Zukunft, in der triviale Kategorien und Schubladisierungen sich auflösen werden und der einzige Maßstab, das einzige Ziel,... weiterlesen in:  Aug 1982

    Rip Rig & Panic – I Am Cold

  • Wer hätte das gedacht? Die Tendenz, sich von den unterkühlten Passport-Mustern und Doldingers akademisch anmutenden Klangbildern zu lösen, war bereits auf dem ersten Snowball-Album „Defroster“ deutlich zu hören. Funk und Rock gewannen gegenüber dem Jazz die Oberhand, doch sich ganz lösen, das vermochten die Musiker nicht, besser: noch nicht. Daß... weiterlesen in:  Jun 1979

    Snowball – Cold Heat

  • Ähnliche Themen