• Death MetalNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Die Linie, die Genie und den Scharlatan in der Jazz-Improvisation trennt, ist ja nicht unbedingt sehr dick. Vor allem dann, wenn mit einer ultrabrutalen Herangehensweise die Improvisation zum Death Metal des Jazz mutiert, kann die musikalische Freiheit schon mal in die Sackgasse führen. Trapist aus Wien sind Jazz-Improvisateure, die ihr... weiterlesen in:

    Trapist Ballroom –

  • Britta Mischer, Jahrgang 1971,arbeitet als freie Grafikerin. Für ihren Band DIE JÜNGEREN befragte sie Menschen von 13 bis 30. Von einem bunt gemischten Publikum wollte sie wissen,“Wen oder was liebst Du?“,“Bist Du politisch?“,“Was passiert nach dem Tod?“,“Glaubst Du an Gott?“, „Wovor hast Du Angst?“ oder auch „Bist Du subkulturell?“. Rede... weiterlesen in:  Feb 2002

    Die Jüüngeren von Britta Mischer :: Dokumentation

  • Im fahlen Licht der Schauerromantik treffen sich Brutalität und Irrsinn. Geschichten wiederholen sich – auch wenn sich die historischen Dimensionen verschoben haben. Zum Beispiel die vom Aufstieg I und Fall einer Metal-Combo: Erst haben sie alle lieb, weil sie so brutal ist. Dann haben sie noch mehr lieb, weil sie... weiterlesen in:  Dez 2000

    Cradle Of Filth – Midian :: Death Metal

  • Wären Paradise Lost nicht eine der wichtigsten Metalbands der letzten Dekade, sondern irgendwas ganz anderes – sagen wir ein Kaugummi – dann wäre alles ganz einfach. Dann könnte HOST mit dem Aufdruck erscheinen: „Neu! Jetzt mit Depeche Mode-Geschmack“, und wir müßten uns hier keine schlauen Erklärungen ausdenken. Aber nein, als... weiterlesen in:  Jun 1999

    Paradise Lost – Host :: Gereift

  • Immer mehr Death Metal Bands begeben sich auf die Suche nach neuen Sounds und Herausforderungen. Cynic, vier versierte Musiker aus Miami, die bisher vor allem als Aushilfsmucker für Death oder Pestilence in Erscheinung traten, entschieden sich für diese Mischung: Brachiolklönge und sphärische Klongteppiche, sanfte Gitarrenpassagen und reißendes Rifforama, Death Metal-Gegrunze... weiterlesen in:  Dez 1993

    Cynic

  • Der synthetische Schneesturm, der die CD mit eiskafter Härte eröffnet, hat sich gerade erst in die Ohren gefräst, da legen die Gitarren los, als hätten sie den Teufel auf den Fersen. Doch .Target“, so der Songtitel, hat noch mehr zu bieten: eine Gesangsmelodie wie aus naiven Hippiezeiten nämlich, im Refrain... weiterlesen in:  Dez 1993

    Whiteouts

  • AFTERLIFE: Amerikanische Todesmetaller. SUR-REALITY (IRS 972.890) vermag aber nicht mal ansatzweise mit Konkurrenz-Alben von Bands wie Obituary, Morbid Angel oder Oeath mitzuhalten, (boi) 2 ATHEIST: Technisch anspruchsvoller Death Metal aus Florida. Dennoch erschließt sich ELEMENTS (IRS-MFN 150) leichter als seine Vorgänger (buf) 3 BELIEVER: Thrash Metal mit christlichem Hintergrund. Neue... weiterlesen in:  Okt 1993

    Kurz & Klein

  • Im zarten Alter von 16 Jahren nahm Chuck i Schuldiner mit seiner I damaligen Band Maritas das Demo DEATH BY METAL (1983) auf, und läutete damit eine neue Runde harter Musik ein — der Death Metal war geboren. Seither ist vor allem im klerikal-konservativen Florida die Hölle los: Eine Death-Metal-Combo... weiterlesen in:  Jul 1993

    Todesbote Death

  • Ähnliche Themen

    Death