Hurricane

  • Ups..

    Like A Hurricane: Neville Brothers

    PHILADELPHIA. Art. Aaron. Charles und Cyril Neville steigen so energiegeladen in den Opener „Fiyo On The Bayou“ ein. als spielten sie daheim in ihrer Stammkneipe „Tipitina’s“ im „Big Easy“ (wie New Orleans unter Einheimischen genannt wird). Das freilich ist gute 2000 Kilometer vom Mann Music Center in Philadelphia entfernt, und easy ist hier nichts. Der […] mehr…

  • Ups..

    The Afros – Toupierte Ballheads

    Wenn es sie nicht schon gäbe, müßte man sie erfinden. Längst nicht nur für die Friseure der schwarzen Stadtteile New Yorks ein Dauerthema: Die Afros. haariges HipHop-Gesamtkunstwerk. Nach Public Enemys Sound-Militanz, De La Souls „Daisy Age“ und N.W.A’s Gangster-Attitüden schlagen die Afro-Chefs Hurricane, Kool Tee und ihr DJ Kippy 0 nun eine neue Seite in […] mehr…

  • Ups..

    Loudness – Hurricane Eyes

    Nippons Enkel rüsten zum großen Finale. Allen voran die Männer um den Gitarrenzauberer aus Fernost, Akira Takasaki. Ihm ist es wieder einmal zu verdanken, daß man mit diesem Album einen wesentlichen Schritt nach vorn getan hat. Knallhart und spritzig kontern die vier die Attacken ihrer Landsleute. Die Konkurrenz zwischen Anthem, Vow Wow, E-Z-O ist den […] mehr…

  • Ups..

    Davy D. feat. Hurricane – Davy’s Ride

    Nachdem die Haus-Stars genügend Vorarbeit geleistet haben, kommt nun auch die zweite Def Jam-Garde zum Zuge. Davy D., multiinstrumentaler Studiomusiker und -scratcher, war mit Hurricane, dem Tour-DJ der Beastie Boys, im Studio und hat ein ganzes Album mit mäßig inspiriertem Computer-Gehämmer, Street-Soul und Scratch-Collagen produziert. Brav hält er sich an die neue Linie, ausgiebig in […] mehr…

  • Musikexpress Februar 1985

    Vorfreude auf Southside und Hurricane 2012: Die Ärzte im Interview 1985

    Aus der Musikexpress-Ausgabe Februar 1985: Zeit für die Visite, meine Herren! Primarius Abfahrius Dr. Bela B., Magister Farin Urlaub und Oberschwester Sahni rüsten zum Rundgang im Sanatorium für musikaltheoretische Ambulanz. Werden unsere drei Halbgötter in Weiß die Chance nutzen, ihre "dreckigen, feigen und absolut gemeinen" Diagnosen zu stellen? Arme Patienten! Erschütternd ihre Gutachten zu Wham! beinah zärtlich hingegen die Analyse von Alt-Matrose Freddy Quinn. Hemmungslos und frei von der (kaputten?) Leber weg konfrontieren die Ärzte ihre wehrlosen Opfer mit schonungslosen Befunden... mehr…

  • Tyla Gang - Yachtless

    Tyla Gang – Yachtless

    Das Press-Info proklamiert den ehemaligen Ducks Deluxe-Gitarristen Sean Tyla als Rock’n‘ Roller der vierten Generation. Doch bei der Tyla Gang kommt man ohne komplizierte Klassifizierung aus. Sean Tyla (Git, Keyb.), sein Mit-Gitarrist Bruce Irvine, Bassist Brian Turrington sowie Drummer Michael Desmarais bringen ganz einfach zeitlos schöne Rocksongs. Sean Tyla verarbeitete die eingängigsten Rock-Riffs der 60er […] mehr…