• JesusNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Vertigo/Universal Wie Jesus über den See schreitet, geht Aloe Blacc über den Soul. Hier ist es, das allerneueste Zeitmaschinenmodell. Wieder geht es zurück in die 60er-Jahre, aber diesmal mit allen Schikanen, mit Trompeten aus der Hölle und Chören aus dem Himmel, mit dem lieben Gott im Fahrersitz und allen verfügbaren... weiterlesen in:

    Aloe Blacc :: Good Things

  • John Engelbert (Johnossi) erklärt, was Michael Jackson und Jesus gemeinsam haben  Sep 2010

    Johnossi über Michael Jackson und mehr Michael Jackson

  • Souterrain Transmissions/Rough Trade Die neue Königin der Nacht lockt mit verführerischem Dark-Pop . Die Begeisterung über das tolle Debütalbum THE SPOILS aus dem vergangenen Jahr ist noch gar nicht abgeebbt, da geht es schon weiter. Dieses Album enthält die sechs Tracks der bisher nur in Übersee veröffentlichten EP STRIDULUM plus... weiterlesen in:  Sep 2010

    Zola Jesus :: Stridulum II

  • Der offen schwule Sänger erhielt ein Auftrittsverbot von der Musikervereinigung "Egypt's Musician Union".  Mai 2010

    Ägypten-Auftritt abgeblasen – weil er „antireligiös“ sei und mehr elton john

  • Der berückendste Sound zur Shoegaze-Renaissance kam ausgerechnet von einem jungen Quintett, das mit seinem Debüt noch (hämisch) als Goth-Fasching belächelt worden war. Eines der erstaunlichsten zweiten Alben der letzten Jahre also, mit dem aufregendesten, radikalsten, verstörendsten Sound einer Rockband 2009. Gitarren, die klingen wie durch Mühlen gedreht, grobkörnig zerrend, wie... weiterlesen in:  Jan 2010

    The Horrors – Primary Colours

  • 45 Lenze zählte Deutschlands Enfant Terrible Klaus Kinski, als er so gut wie pleite seine Exilheimat Italien nach mehr als sieben Jahren verließ, um in Deutschland eine Welttournee zu starten, die dann nach nur zwei Stationen enden sollte. Der Plan: Er wollte die „erregendste Geschichte der Menschheit“ erzählen, wovon jetzt... weiterlesen in:  Dez 2009

    Spezialfall: Exzentrik

  • Mitreißende Autobiografie eines exzessiven Antikünstlers. Kompliment an den Verlag: ein stilvolles Cover, das durch Sebastian Horsleys Antlitz besticht. Und eine Buchrückseite, die zum Inhalt nicht besser passen könnte: ein Konglomerat von Lobgesängen auf das Selbstporträt der Kunstperson Horsley – the God of the Underworld himself! -, auf die Darstellung eines... weiterlesen in:  Aug 2009

    Dandy in der Unterwelt

  • Legendenstatusdrücktsichseltenin hohen Verkaufszahlen aus, er lässt sich eher im Einfluss einer Formation auf kommende Generationen messen. Ein Prozess, der Jahrzehnte in Anspruch nehmen kann. Wie im Falle der nach rund einer Dekade Auszeit reformierten schottischen Band The Jesus And Mary Chain. Die Gründer Jim und William Reid duften sich angesichts... weiterlesen in:  Apr 2009

    The Jesus And Mary Chain – The Power Of Negative Thinking: B-Sides & Rarities :: Im Banne der Fuzzbox

  • ie meisten Tracks auf diesem Album mögen ja so klingen, als hätten The Jesus And Mary Chain den Tresor geöfinet und würden nun ihre gesammelten Rockabilly-Aufnahmen aus der PSYCHOCANDY-Phase und ihr Joy-Division-Gedächtnisprogramm der interessierten Welt präsentieren. Wenn dies hier wirklich von den Reid-Brüdern stammen würde, wäre es nur eine späte... weiterlesen in:  Apr 2009

    Crystal Stilts – Alight Of Night

  • Weihnachtslieder: Musik zum Inbrandsetzen von Nadelgehölz  Dez 2008

    Steffen Michel und mehr Angels

  • Das hat man von seinem guten Willen! Vermutlich in verklärter Erinnerung an seine Zivildienstzeit schwelgend, in der „Türlich, türlich“ auf jeder Party rauf und runtergedaddelt wurde, lässt man sich breitschlagen, die neue Das Bo zu rezensieren, und damit voll aufs Glatteis führen. Wo man dem 20ooer-Hit noch ein gewisses Augenzwinkern... weiterlesen in:  Dez 2008

    Das Bo – Dumm aber schlau

  • Was zu erwarten war: Der Kollege kam an und schimpfte, von The Jesus And Mary Chain müsse man doch eigentlich ein Stück aus ihren Herrenjahren, den 80ern reinnehmen. Recht hat er ja. Aber was kann der Rezensent dafür, wenn er jedes Mal wieder wie geplättet ist von der schieren dreckigen... weiterlesen in:  Aug 2008

    96 The Jesus And Mary Chain – I Hate Rock’n’Roll

  • Dass Nick Löwe, heute weißhaarig und stets im teuren Anzug, mal so etwas wie der Michael Caine des Songwriter-Pop werden sollte, konnte man in seinen Anfangszeiten kaum ahnen. Damals, Ende der 70er, bekam Löwe den Spitznamen „Basher“: wegen seiner Angewohnheit, Platten schnell und ohne viel Aufhebens rauszuhauen. Löwe war ein... weiterlesen in:  Mrz 2008

    Nick Lowe – Jesus of cool

  • Dreadlocks, Jah und riesige Spliffs - soweit die Klischees. Was aber steckt wirklich hinter der Religion der Rastafari?  Jun 2006

    Rastaman Vibrations

  • Vielen alten Fans ist VIOLATOR was WISH für den frühen Cure-Vogel bedeutete oder AUTOMATIC FOR THE PEOPLE für jene, die R.E.M. schon mindestens seit „The One I Love“ liebten: das Album für die Zugereisten, der Kuchen, den man mit zu vielen teilen musste, dem Gitarrenriff von „Personal Jesus“ und dem... weiterlesen in:  Mrz 2005

    Depeche Mode – Violator

  • Seine Songs sind Kult - nicht erst seit Pulp Fiction. Nach Jahren der Kompromisse zwischen Kunst, Kommerz und Kirche frönt AI Green nun wieder dem wahren Soul.  Feb 2004

    All You Need Is Love

  • Die Achtziger waren das Jahrzehnt von The Velvet Underground. Zwar existierten die schon lange nicht mehr, aber ihr Einfluss auf jede zweite Underground-Band war unüberhörbar. The Jesus & Mary Chain, 1984 in Glasgow gegründet, waren der Prototyp dieser Velvet-Epigonen. Die Brüder Jim und William Reid (g, voc), Douglas Hart (bg)... weiterlesen in:  Mrz 2003

    The Jesus & Mary Chain – Psychocandy

  • Hochkonjunktur in Sachen Johnny Cash: Tribute- Alben, Biografien und eine neue CD des „Man In Black". Gute Gründe für ein Frühstückstelefonat.  Dez 2002

    Der Frühaufsteher

  • Größer als Jesus mögen vielleicht die Beatles gewesen sein, für seine dicke Lippe bekam John Lennon damals bekanntlich eine Menge Ärger. Die Zeiten haben sich geändert, und so brauchen die schwedischen Bones derlei Zoff nicht mehr zu befürchten, sie dokumentieren mit dem Albumtitel eher einen Hang zu biertümeligem Humor, Pseudo-Provokation... weiterlesen in:  Jul 2002

    The Bones – BiggerThan Jesus

  • Gleich die ersten Bilder erinnern so sehr an das Kino des New Hollywood, dass man Jesus‘ Son umarmen möchte. Erzählt wird die Geschichte von Fuckhead, einem jungen Junkie zu Beginn der 70er Jahre, der eine teils schmerzhafte, teils absurde Odyssee durch die Staaten erlebt, um endlich seinen Fluch abzulegen: Alles,... weiterlesen in:  Jun 2001

    Jesus‘ Son :: Roadmovie