• LennonNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • Ein sonderbares Album auch mit dem Abstand von fast 30 Jahren. 1974 war John Lennons Leben alles andere als in Ordnung. Seine Aufenthaltsgenehmigung für die USA hing seit Jahren – enervierend für alle Beteiligten an einem seidenen Faden. Seine Beziehung zu Yoko Ono war zerrüttet und lag seit Oktober 1973... weiterlesen in:

    John Lennon – Rock n Roll

  • Wenn ein Mensch lange Jahre ziemlich zurückgezogen lebt, dann existieren in der Regel nicht allzu viele veröffentlichte Filmaufnahmen von ihm. Egal nun, ob dieser Mensch vorher ein Beatle war oder nicht. So war es gewiss eine Herausforderung. Lennons größte Hits zu visualisieren, denn historische Clips und Live-Auftritte sind rar –... weiterlesen in:  Jan 2004

    John Lennon – Lennon Legend – The Very Best Of DVD

  • Lennon-Witwe Yoko Ono wühlte abermals in den Archiven und förderte nach den Alben JOHN LENNON/ PLASTIC ONO BAND, IMAGINE, DOUBLE FANTASY und MILK AND HONEY ein weiteres Werk ihres 1980 ermordeteten Gatten hervor. Im künstlerischen Vergleich liegt das um drei unspektakuläre Heimdemos erweiterte, remasterte MIND GAMES – dem ein Jahr... weiterlesen in:  Dez 2002

    John Lennon – Mind Games

  • Das Gute vorneweg: Zwei der drei Veröffentlichungen sind empfehlenswert. Aber der Reihe nach, strikt chronologisch. Die Beatles waren gerade mal ein halbes Jahr getrennt, als Jann Wenner, Herausgeber des US-Rolling Stone, John Lennon im Büro seines New Yorker Managers aufsuchte. Das dabei entstandene Interview, das hierzulande 1981 als Taschenbuch erschien,... weiterlesen in:  Apr 2002

    John Lennon und die Beatles von Jann S. Wenner / Die Ballade von John und Yoko von David Sheff /...

  • Am 17. Januar 1967 erscheint die englische Tageszeitung „Daily Mail“ mit zwei Randmeldungen. Zum einen ist da der Bericht des Gerichtsmediziners über den Tod des Millionenerben Tara Browne, der einen Monat zuvor mit seinem Sportwagen in London verunglückt war. Zum anderen eine launige Notiz über eine Untersuchung, nach der die... weiterlesen in:  Jan 2002

    Ein Tag im Leben: John Lennon liest die Zeitung.

  • Der 8. Dezember 1980 ist ein schwarzer Tag für Musikfreunde. An diesem Datum erschoss der geistig verwirrte Fan Mark Chapman die Rock-Ikone John Lennon. Obwohl Lennon nur 40 Jahre alt wurde, prägten seine Songs ganze Generationen: Kaum ein Musikliebhaber, der kein Beatles-Album besitzt. Doch wie war John Lennon privat, wen... weiterlesen in:  Nov 2001

    Hommage an Lennon :: Vita

  • ONO-ROCK 5 JOHN LENNON PARLOPHONE/EMI ELECTROLA Für die überarbeitete und erweiterte Fassung der „Imagine“-Doku, die die Aufnahmesessions zum gleichnamigen Lennon-Album von 1971 festhielt, bekam Yoko Ono völlig zu Recht dieses Jahr einen Grammy. Sie lenkt den Blick wieder auf den Musiker und Songwriter Lennon, der bei Fragen der Produktion seiner... weiterlesen in:  Mai 2001

    John Lennon – Gimme Some Truth :: Ono-Rock

  • Amsterdam Hilton, Room 902, Präsidentensuite im neunten Stock: Seit Dienstag, dem 25. März, drängen sich hier für eine Woche Hunderte von Journalisten aus aller Welt. Beatle John Lennon (28) und seine erst fünf Tage zuvor angetraute Gattin Yoko Ono (35) laden zur Pressekonferenz – im Bett. Statt jedoch die erstaunte... weiterlesen in:  Mrz 2001

    John Lennon demonstriert im Amsterdamer Hilton für den Weltfrieden.

  • THE FINAL DAYSOF JOHN LENNON lautet der Untertitel, ein wenig reißerisch zwar, aber durchaus berechtigt. Ein enger Freund des Autors Robert Rosen war um 1980 eii gewisser Fred Seaman, John Lennons persönlicher Assistent. Nach Lennons Ermordung kontaktierte Seaman den Journalisten und Freund Robert Rosen, den er mit Aufzeichnungen, Fotos, Videos... weiterlesen in:  Dez 2000

    Nowhere Man – von Robert Rosen :: Der Ex-Beatle Privat

  • 1. LOVE ME DO (1961) Das Debüt der Fab Four erreichte Platz 17 in England. Der Prototyp des Mersey-Beat mit Lennon an der Harmonika 1. FROM ME TO VOU Ähnlich gestrickt wie „Love Me Do“, aber wesentlich erfolgreicher: Platz Eins in England, und der Startschuss für elf weitere Nummer-i-Hits in... weiterlesen in:  Dez 2000

    The Beatles 1

  • John Lennon gewinnt den Streit mit der US-Einwanderungsbehörde und darf dauerhaft in den Vereinigten Staaten leben.  Okt 2000

    John Lennon: Grüne Karte

  • Hätte er nur dieses eine Lied geschrieben, es wäre genug gewesen „Imagine“ ist bis heute Lennons Vermächtnis. Und das dazugehörige Album markiert fraglos den Höhepunkt seines Schaffens als Solokünstler. Aufgenommen innerhalb von nur einer Woche im Juli 1971 in London, zeigt IMACINE John Lennon von seiner melodischsten und kommerziellsten Seite.... weiterlesen in:  Apr 2000

    John Lennon – Imagine :: Imaginär

  • Ab 1968 neigten sich John Lennons Jahre als Hälfte des erfolgreichsten Songwriterduos aller Zeiten langsam gen Ende. Vorüber die Ära der kreischenden Fans, endlosen Tourneen, monatelangen Studiotüfteleien und eines aristokratischen Lebensstils unter den Augen der Öffentlichkeit. Zur Vergangenheit zählte auch die vermeintlich untrennbare Viersamkeit aus Liverpool, die von Medien, Kollegen... weiterlesen in:  Jan 1999

    The John Lennon Anthology :: Freigeist

  • Auch wenn sie oft für das Ende der Beatles verantwortlich gemacht wird: Yoko Ono ist eine würdige Nachlaßpflegerin.  Jan 1999

    Yoko Ono: Würdige Witwe und mehr John Lennon

  • Sean Lennon, Sohn von Beatle John und Yoko Ono, hätte es sich einfach machen können. So einfach wie sein Halbbruder Julian zum Beispiel: aussehen, wie der verstorbene Herr Papa, Lieder mit Badewannenhall-Stimme singen, auch wie der Herr Papa – nur nicht ganz so gut – und sich permanent darüber beklagen,... weiterlesen in:  Jun 1998

    Sean Lennon – Into The Sun

  • Gesetzt den Fall, Mark Chapman hätte daneben geschossen. Damals, vor dem Dakota Building in New York. Dann würde John Lennon heute noch leben und bei MTV-Unplugged auftreten. Hin und wieder mit Brian Eno zusammenarbeiten und alle fünf Jahre ein kryptisches Meisterwerk veröffentlichen. Eine Hacienda in Goa besitzen, Werbung für American... weiterlesen in:  Jun 1998

    Julian Lennon – Photograph Smile

  • Keine Frage: den beiden Halbbrüdern ist durchaus anzusehen, wer ihr Vater ist. Doch während der Sean (rechts), Sprößling aus John Lennons Ehe mit Yoko Ono, aus naheliegenden Gründen eher wie eine asiatische Lennon-Variante aussieht, wird der 33jährige Julian Lennon, Johns Sohn mit seiner ersten Frau Cynthia, seinem Vater mit zunehmendem... weiterlesen in:  Jun 1998

    Schweres Erbe: Julian eifern dem Vater nach

  • Wir halten fest: 1. John Lennon war ein ganz Großer. 2. Bald ist Weihnachten. Warum nicht einfach beides verbinden und die definitive Lennon-Compilation herausbringen? Es gibt ja erst die Sampler SHAVED FISH,THE JOHN LENNON COLLECTION, IMAGINE -THE SOUNDTRACK und die 4-CD-Box LENNON. Natürlich läßt LENNON LEGEND keine Wünsche offen, versammelt... weiterlesen in:  Dez 1997

    John Lennon – Lennon Legend

  • Yoko ohne Ende. Mit den sieben Alben aus den Jahren 1971 bis 1985 liegt jetzt der komplette Backkatalog der Lennon-Witwe auf CD vor. Die Platten kommen mit zahlreichen Bonustracks (insgesamt 14 Demos, Outtakes und Liveaufnahmen) und digital remastert unter Yoko-Aufsicht. Mit Gästen wie John Lennon, Eric Clapton, Ringo Starr, Klaus... weiterlesen in:  Nov 1997

    Yoko Ono :: Sieben Alben

  • Yoko Ono hat die Beatles auseinandergebracht – im Bewußtsein vieler Freunde der Fab Four ist dieses Vorurteil unauslöschlich gespeichert. Richtig ist, daß die fernöstliche Xanthippe den verschrobenen Beatle John Lennon endgültig auf die schiefe Band lockte. Daß sich aber die Fab Four auch ohne den Einfluß Yokos auseinandergelebt hatten und... weiterlesen in:  Aug 1997

    YokoOno / John Lennon; Yoko Ono :: Unfinished Music No.1.: Two Virgins/Unfinished Music No.2.: Life With The Lions/Wedding Album/Plastic Ono... und mehr Yoko Ono