• MarsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Von Januar 20O7 bis zum heutigen Tag, also in nicht einmal zwei Jahren, sind neun Tonträger erschienen, an deren Produktion Omar Rodriguez-Lopez maßgeblich beteiligt war einschließlich des Mars-Volta-Albums THE BEDLAM in goliath und der beiden hier besprochenen. LPs, EPs in LP-Länge, Kollaborationen mit dem mittlerweile verstorbenen Mars-Volta-Mann Jeremy Michael Ward,... weiterlesen in:

    Omar Rodriguez-Lopez – Absence makes the heart grow fungus, Minor cuts and scrapes in the bushes ahead

  • Jedes Rockgenre hat sein definierendes Gitarrenriff, auch der etwas vergessene Neo-Hardcore. Mit einem einzigen Akkord schrammelt Gitarrist Omar Rodriguez-Lopez das unverkennbare „Dede – Dede -De-De-Dede- Dede – De – De“ runter. Nur ein Jahr nach Veröffentlichung des Albums, das den Durchbruch der Band beförderte, war es aus. Doch egal, in... weiterlesen in:  Aug 2008

    98 AtThe Drive- In – O„ne Armed Scissor

  • Im Idealfall sollte eine Coverversion den Charme und den Geist des Originals bewahren, dem Stück aber auch etwas Neues hinzufügen. Ein bisschen Gold und Silber hier, ein bisschen Glitzer-Glitzer dort. Und wenn’s von vorne bis hinten gut läuft, klingt das Cover dezent anders, schlägt aber die Tür zum Original nie... weiterlesen in:  Jul 2008

    Life Beyond Mars: Bowie Covered

  • Es bleibt schwierig: Cedric Bixler-Zavala und Omar Riodriguez-Lopez faszinieren, befremden & schreddern Erwartungshaltungen.  Apr 2008

    The Mars Volta Hamburg, Docks

  • Mutierter Speed Metal trifft ultrahocherhitzten Blues-Rock auf dem vierten Studioalbum der Neo-Proog-Band.  Feb 2008

    The Mars Volta – The Bedlam in Goliath

  • Das haben sie wirklich getan: The Mars Volta machten sich an einem Ouija-Brett aus dem Nahen Osten zu schaffen. Erst inspirierte es ihre neue Platte, dann steckte aber bald der Teufel darin - und beileibe nicht nur im progrockigen Detail.  Feb 2008

    Die Geister, die sie riefen

  • Cover von The Mars Volta sehen naturgemäß immer irgendwie … krass aus. Abenteuerlich. Unverwechselbar. Die Revolution als Konstante, um die Angst ihrer Fans vor Veränderung auszuhöhlen: „Diese Leute sind die Republikaner der Musik (-..) Es ist bizarr, aber das wollen die meisten Leute tatsächlich: dass sich nie etwas ändert“, sagt... weiterlesen in:  Feb 2008

    Coverversionen: Album-Artworks unter der Lupe. Diesmal: The Bedlam In Goliath von The Mars Volta.

  • Bombastisch produzierter Schrott. In der Hauptrolle: Schauspielerjared Leto. Man mag diese Info nicht schon wieder reingereicht bekommen, schon gar nicht als Rechtfertigungsnummer.“Die Brüder jared und Shannon Leto haben schon als Jugendliche gemeinsam musiziert“, liest man immerwieder. Kann ja sein, nichts dagegen. In Zeiten derAdoleszenz ist man nun mal naturgemäß verwirrt,... weiterlesen in:  Apr 2007

    30 Seconds To Mars – A BeautifuI Lie

  • „To be played at maximum volume“, stand auf dem Cover, das düster, dekadent und überdreht zugleich wirkte, womit Wesen und Wirkung des Glamrock umrissen waren. Um den Königsthron der Szene, die als grellbunt schillernder Wirbetsturm durch London tobte, entbrannte ein Zweikampf zwischen Bowie und seinem Freund Marc Bolan, dessen Album... weiterlesen in:  Feb 2007

    The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars (6. Juni 1972]

  • Ungewohnt, Mouse On Mars mal nicht auf dem Sonig-Label. Leider können wir jetzt keine interessante Background-Story vermelden, in der aufgedröselt wird, warum die Düsseldorfer Electro-Chefs gerade mal nicht mehr bei ihren Kölner Freunden vom Kleinen Griechenmarkt veröffentlichen. Sie nehmen nach wie vor in den St. Martin Ton Studios in Düsseldorf... weiterlesen in:  Nov 2006

    Mouse On Mars :: Varcharz Ipecac/Soulfood

  • Wer The Mars Volta nach drei Alben immer noch nicht versteht, muss sich nicht wundern oder gar ärgern. Diese Band spricht einfach (eine) andere Sprache(n), sie will nicht flirten mit der Musik, sie will produktiv mit den Gewohnheiten brechen - sie ist Punk, weil sie Prog ist.  Okt 2006

    „Punkt? Welcher Punkt?“

  • Es beginnt mit einem langsamen, bluesigen Solo, das man flüchtig betrachtet für ein Schweinerockgitarrensolo halten darf. Was es aber nicht ist, weil es auch von Frank Zappa oder von Carlos Santana stammen könnte. Und die waren keine Schweine. Zappa nie und Santana zumindest bis in die mittleren 70er Jahre nicht.... weiterlesen in:  Sep 2006

    The Mars Volta :: Amputechture Universal

  • Das "schwierige zweite Album" - kein Problem für The Killers. Die machen einfach alles noch lauter, noch größer, noch glänzender.  Aug 2006

    Wie vom Mars

  • Eins hat sich Courtney Taylor-Taylor für dieses Jahr vorgenommen. Er will Radio hören, sehr viel Radio hören. „Ich mag Radio eigentlich gar nicht. Aber ich will wissen, wie es funktioniert. Die ganzen Bands, die da dauernd gespielt werden wie zur Hölle machen die das?“ Er rutscht in seinem Sessel ganz... weiterlesen in:  Okt 2005

    Der Mars greift an – mit Radiowellen!

  • Prog not Prog: Wir wünschen gute Unterhaltung mit zwei Wahnsinnigen.  Mai 2005

    The Mars Volta

  • Yes mit den Mitteln des Funk-Metol-Alternative Rock: This is my definition of prätentiöser Wichtigtuer-Unfug.  Nov 2003

    The Mars Volta – München, Kleine Eiserhalle

  • The Mars Volta: Am Anfang stand ein Ende, das von At The Drive-In. Sänger Cedric Bixler und Gitarrist Omar Rodriguez blieben zusammen, bilden nun den kreativen Kern von The Mars Volta und haben eine Debüt-LP (De-loused In The Comatorium), die fast die gesamte Rockgeschichte zwischen Led Zeppelin und Tricky, Fela... weiterlesen in:  Jul 2003

    Zweier mit Zusatz

  • Die Tränen nach der überraschenden Auflösung von At The Drive-In letztes Jahr waren noch nicht getrocknet, da folgte schon die gute Nachricht: At The Drive-In zeigten sich bei ihrem Exitus als Hydra, bei der sofort zwei Köpfe nachwachsen, wenn einer am Boden rollt. Jeweils um neue Kollegen verstärkt, macht die... weiterlesen in:  Jun 2002

    Sparta + Mars Volta: Die Hydra lebt!

  • MÄRZ Voll auf die Zwölf: Profiboxerin Regina Halmich hinterlässt ihr Autogramm auf der Nase von Stefan Raab. +++ Bei der Eislauf-WM in Salt Lake City verbessert Gunda Nieniann-Stirnemann ihren eigenen Weltrekord über 5.000 Meter. +++ Kontrollierter Absturz: Nach 15 Jahren und 86.331 Erdumkreisungen fällt die ausrangierte russische Raumstation Mir in... weiterlesen in:  Jan 2002

    Was geschah im Monat…

  • Musik aus der Hippie-Kommune von Thomas D.  Jan 2002

    Mars Allstars – Heutnacht