• Meat LoafNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Nach dervöllerei kam die Diät. 15 Jahre lang brauchten Meat Loaf und Partner Jim Stein man, um sich zu bekämpfen, zu verklagen und zu versöh- nen. Inzwischen fliegt der „Bat Out Of Hell" wieder — und er fliegt höher denn je. Und die beiden Streithähne wundern sich, warum sie so... weiterlesen in:

    UarrRgh!!?

  • Der einstige Fleischkloß, früher hinter der Bühne Stammgast im Sauerstoffzelt, hat an Gewicht verloren. Auch, was seinen Sound betrifft. Denn der ist keineswegs neu, sondern genauso aufgebläht und bombastisch wie früher. Was nicht zuletzt auf Meat Loofs wiederbelebte Liaison mit Produzent Jim Steinman zurückzuführen ist. Gemeinsam haben die beiden ein... weiterlesen in:  Okt 1993

    Meat Loaf

  • „Was heißt das, wo war ich während der letzten 10 Jahre?‘ brüllt Meat Loaf über den Tisch. Er ist mit seinen 46 Lenzen etwas schlanker als vor 15 Jahren, als sein «Bat Out Of Hell* die Hitparaden genauso erschütterte, wie seine Faust heute den Eßtisch. Aber da lehnen sich immer... weiterlesen in:  Sep 1993

    Fleischlust und Laune

  • Unter dem Motto Hören’n’Sehen wird im Schulterschluß zwischen Tourneeveranstaiter und Plattenfirma rechtzeitig zur Deutschland-Tournee des Fleischklotzes ein umfangreicher (70 Minuten, inkl. Bonus-Maxi, bzw. Bonus Tracks auf MC und CD) Konzertmitschnitt aus der Londoner Wembley-Arena aufgelegt. Die Marathon-Aufnahme enthält alle Erfolge des Amerikaners, dessen Stimme in erstaunlicher Weise wieder erstarkt ist.... weiterlesen in:  Dez 1987

    Meat Loaf – Meat Loaf Live

  • Er hat ganz schön abgenommen und wirkt im ersten Augenblick fast zögerlich. Sparsame Bewegungen und Beschwörungsgesten, ernste Blicke, aufgeräumtes Stirnrunzeln – was ist los, soll das ein Hardrock-Requiem werden oder wie oder was? Gemach. Meat Loaf absolviert nur den Pflichtparcours durch ein paar neue Stücke seines Albums BLIND BEFORE I... weiterlesen in:  Mai 1987

    Meatloaf, Hamburg, CCH

  • Es geht das Gerücht, daß Mutter Farians thüringische Klöße das ungleiche Paar Farian und Meat Loaf verkuppelten. Klingt wahrscheinlicher als die Mär von Meats Begeisterung über FAR Corporations verstümmelnde Version von Led Zeps „Stairway To Heaven“. Zum Glück macht auch ein Boney M.-Mastermind aus einem Fleischklops kein Hirseklößchen. Ganz im... weiterlesen in:  Okt 1986

    Meat Loaf – Blind before I Stop

  • Die Muse hat ihn wieder einmal im Stich gelassen, den „Bat Out Of Hell“-Koloß aus den Staaten. Meat Loaf – am Ende ein falscher Hase auf falscher Fährte? Wohl eher einreisender Zirkus-Direktor, der trotz aller Live-Theatralik und (nicht zu vergessen) zweier sexy, aber stimmloser Singsang-Strapse-Mäuschen nur untertourigen Rock ’n‘ Roll... weiterlesen in:  Okt 1985

    Meatloaf – Bad Attitude Live

  • Ebenso dramatisch/tragisch wie die großangelegten Songepen des Gespanns Jim Steinman/Meat Loaf scheint auch die Realität zu sein: Wells Kelly, der 35jährige Schlagzeuger der neu formierten Band, starb vor einigen Wochen nach einer Zech-Tour in London. BAD ATTITUDE hat somit dokumentarischen Charakter; auf dem Cover ist die Band zum letzten Mal... weiterlesen in:  Dez 1984

    Meat Loaf – Bad attitude

  • Es war ein überraschender Haken, den der schwergewichtige "Hackbraten" zog. Nach Erscheinen seiner Monster-LP BAT OUT OF HELL ließ der Dicke fast vier Jahre verstreichen. Von einem mysteriösen Stimm-Verlust und anderen Psycho-Problemen wurde gemunkelt. Was passierte - und wie er den verlorenen Boden wieder gutmachen will, erzählte ein jovialer Hackbraten... weiterlesen in:  Nov 1981

    Meat Loaf – Die Rückkehr des falschen Hasen und mehr premium

  • Lange war Pause. Und dann kam vor ein paar Monaten Jim Steinman mit einer eigenen Platte. Man sagte: Ja, wenn Meat Loaf singen würde, dann … Nun: Steinman hat noch ein paar Songs mehr geschrieben. Meat Loaf singt drei Klassen besser als sein Komponist – und doch schlechter als der,... weiterlesen in:  Okt 1981

    Meat Loaf – Dead Ringer

  • Zehn Monate haben sie es versucht, aber die Stimme des Dicken wollte nicht gehorchen, und schließlich versagte auch sein Wille. Also machte Jim Steinman, Songschreiber und Pianist von Meat Loaf, auf Anraten des Freundes aus den Songs ein Solo-Album, das im Sommer erscheinen wird: BAD FOR GOOD. Inzwischen ist die... weiterlesen in:  Mrz 1980

    Meat und Jim

  • Auf seiner letzten Amerika-Tournee wurde der schwergewichtige Meat Loaf ohne seinen Spiritus Rector Jim Steinman gesichtet. Zwar soll Steinman immer noch festes Mitglied der Band sein, jedoch nur noch als Komponist. Steinman, der immer im Schatten von Meat Loaf stand, wird auf der Bühne von Paul Jacobs ersetzt. Diesen Monat... weiterlesen in:  Sep 1978

    Meat Loaf -Tour ohne St ein man

  • Wohlan, eine Platte, die man schon mal gehört hat: vor zehn, vor fünf und vor fünfzehn Jahren. Halt, dies hier ist keine Wiederveröffentlichung, sondern ein Debütalbum von Ende ’77. Was „Bat Out Of Hell“ so sehr bekannt erscheinen läßt, sind die Zitate aus vergangenen Zeiten, als Pop und Rock noch... weiterlesen in:  Mrz 1978

    Meat Loaf – Bat Out Of Hell