New York

  • Ups..

    Du brauchst Tiefe

    Scott Matthew sang seine Torch-Songs in den australischen Busch hinein, bis es aus ihm heraus sang. Heute sitzt er mit Ukulele in New York. Scott Matthew darf man sich als einen vergnügten Menschen vorstellen. Glauben dürfte das kaum einer, der jemals einen Ton oder eine Textzeile von ihm gehört hat. Eigentlich genügt schon ein Albumtitel, […] mehr…

  • Ups..

    Raphael - Stop, Look, Listen

    Heavenly Sweetness/Broken Silence Bebop, Oper, Free-Jazz. Die etwas andere Fusion. Das einzige Album des 1930 in New York geborenen Pianisten. Heavenly Sweetness ist ein in Paris beheimatetes Jazz-Label, das zuletzt mit Reissues aus den Sixties und Seventies von sich reden machte (Don Cherry, Duke Pearson, Bobby Hutcherson) – ein Verein von Plattenliebhabern für Plattenliebhaber, der […] mehr…

  • Ups..

    Matt & Kim - Sidewalks

    Different/PIAS/Rough Trade Indiepop, dem die Melodien und die Originalität der frühen Tage abgehen. Der durchschnittlichen Musikkenner verbindet mit dem Namen Matt & Kim wahrscheinlich hauptsächlich deren ziemlich tolles Musikvideo zu „Lessons Learned“, in dem sie – sich in Zeitlupe entblößend – am Time Square in New York herumspazieren. Die erste Platte des Powerpop-Duos war ein […] mehr…

  • Ups..

    Worse For Wear - Codek Records/Alive

    Das Duo bewegt sich ein bisschen weg von der sleazy Disco-Musik. Aber ist das auch der richtige Schritt? Es ist immer wieder schön zu beobachten, wenn sich die Musik einer Band auf vermeintlichen Nebenschauplätzen widerspiegelt, wenn etwa das Coverdesign perfekt zur Musik passt. Sasha Crnobrnja (früher New York, jetzt London) und Alex Gloor (immer noch […] mehr…

  • In Flagranti

    In Flagranti - Worse For Wear

    Codek Records/Alive Das Duo bewegt sich ein bisschen weg von der sleazy Disco-Musik. Aber ist das auch der richtige Schritt? Es ist immer wieder schön zu beobachten, wenn sich die Musik einer Band auf vermeintlichen Nebenschauplätzen widerspiegelt, wenn etwa das Coverdesign perfekt zur Musik passt. Sasha Crnobrnja (früher New York, jetzt London) und Alex Gloor […] mehr…

  • Ups..

    Private Collection - G-Stone/Soulfood

    Die Wiener Downbeat-Ikone zeigt mit der Mix-CD ihre musikalische Sozialisation auf. DJ-Compilations gibt es in den obskursten Formen, von den ultimativen Mental-Yoga-Tracks bis hin zu Grooves zum Ofenputzen, und man fragt sich: Braucht die Welt eine weitere Serie? Im Falle von G-Stones Master Series lautet die Antwort klar „Ja!“, denn dies ist eine angenehm gimmickbefreite […] mehr…

  • Ups..

    Heute hier, morgen allein

    Es war einmal ein kleiner New Yorker, der zog aus, die Welt zu verbessern. Er weigerte sich, Tiere zu essen. Er komponierte Musik, zu der die Menschen tanzen und lieben. Und er bereiste den Planeten, um für seine Jünger zu spielen. Doch das ständige Einchecken, Auflegen und Abfliegen ließ ihn einsam werden. Also entschied MOBY, […] mehr…

  • Ups..

    Smith Westerns

    Feelgood-Indierock von drei Feelbad-Chicagoern Die Anfangzwanziger sind fix und fertig. Gestern New York, heute Washington, DC, morgen wieder New York. Grade eben sind Smith Westerns bleich und zerfahren ihrem kleinen Tourbus entstiegen. Jetzt fläzen sie in löchrigen Jeans auf einer Couch in einem schäbigen Rockclub. Und schon wieder will ein Typ mit Mikrofon was wissen. […] mehr…

  • Ups..

    Leuchtende Herzen

    Der von Phil Spector produzierte Girlpop der Sechziger ist der deutlichste Bezugspunkt von Cults. Den inszeniert das allerdings eher hippiesk anmutende Filmstudenten-Duo aus New York derart unschuldig, dass man glauben könnte, ein Kinderchor hätte sich vor den Türen all der blassblütigen Blogosphären-Bewohner dort draußen eingefunden, um deren Herzen zum Leuchten zu bringen. Auch wenn der […] mehr…

  • Ups..

    Wolfram

    Was Tarantino für Travolta, was Andy Butler für Disco war, das soll jetzt ein Österreicher für Eurodance sein. Einer, der Gold aus Trash macht. Doch in Wolframs Vokabular ist kein Platz für Trash. Eine Ohrfeige gibt den Ausschlag: Der pubertierende Kärntner Wolfram Eckert versucht den Rahmen eines Heiligen Abends im Familienkreis aufzulockern und übt sich […] mehr…

  • Ups..

    Post

    Kein Rockstar-Arschloch Betrifft: The Strokes, ME 4/11 Danke für das tolle Interview mit dem Herrn Casablancas. Ich dachte, er sei ein arrogantes Rockstar-Arschloch mit dem typischen Rockstar-Phrasen. Er ist durchaus selbstkritisch und weiß Spannendes zu erzählen. Bitte mehr davon! Julian, via E-Mail Drogenballade Betrifft: The Strokes, New-York-Songs, ME 4/11 Vielen Dank für Euer Magazin. Besonders […] mehr…

  • Ups..

    The Empire Strokes Back

    In New York trägt man noch immer Röhrenjeans, und Schuld daran sind diese fünf Herren: Seit ihrem Debüt 2001 werden THE STROKES als Heilsbringer des Rock gefeiert. Doch in den vergangenen fünf Jahren hörte man kaum etwas von ihnen – allenfalls von Soloausflügen und einem Sänger, der nicht im Studio auftauchte. Trotzdem ist das neue […] mehr…

  • Ups..

    One, Two, XX you!

    Ein Jahr lang begleitete unser Fotograf The XX auf ihrer Welttournee von Washington bis Kyoto. Entstanden sind Momentaufnahmen aus dem Innenleben einer unserer liebsten Bands. Oliver: „Wir waren eigentlich nur unterwegs, meistens von einem Interview zum nächsten. Erstaunlicherweise waren die Gespräche oft sehr unterhaltsam. Von manchen Journalisten bekamen wir sogar Geschenke.“ Romy: „Jemand hatte sich […] mehr…

  • Penguin Prison

    Was wir auf dem Schirm haben: Penguin Prison

    New Yorker Jungspund pumpt die Tanzfläche auf und gibt zu denken. mehr…

  • Levis Opening Ceremony, PJ Ransone, Anais Pouliot

    Going back to Cali

    Gedämpft. Pudrig. Indigo. Erneut haben Levi’s und der New Yorker Concept-Store "Opening Ceremony" zusammen gearbeitet mehr…

  • Jay-Z

    Der König von New York City

    Die amerikanische Flagge am Eingang von 1411 Broadway ist nicht zu übersehen, ebenso wenig wie die Adresse, die in großen, fetten, goldenen Lettern an der Hausfront steht. Der Aufzug rast ins 39. Stockwerk zu den Büros von Roc Nation – höher geht’s nicht. Oben angekommen, hat man das Gefühl, die Spitze des benachbarten Empire State […] mehr…

  • Ups..

    Ihr erstes Mal!

    Knapp zwei Jahre spielten Sportfreunde Stiller ihr Album Unplugged in New York überall, nur nicht in New York. Das wurde aber langsam mal Zeit. Der Musikexpress begleitete Deutschlands unschuldigste Nummer-eins-Band auf ihrem großen Trip. mehr…

  • NACHHER: Jaco trägt Custo.

    Fashion Week In New York

    Ihre Mode ist gut gelaunt, gerne ein bisschen darüber, aber immer entspannt. mehr…

  • LennoNYC
  • The US vs John Lennon Cover

    Akte U.S. VS John Lennon

    An Englishman in New York: Popstar John Lennon gerät ins Visier des F.B.I. Die Dokumentation beleuchtet das Geschehen von 1971. mehr…