New York

  • Ups..

    Ein „Auge des Jazz blickt jetzt in andere Sphären

    New York an einem Morgen im Jahr 1960. Hohlwangig und übermüdet lehnt ein anonymer Saxophonist vor dem Jazzclub Birdland – es waren nicht nur Momentaufnahmen wie diese, sondern auch seine Porträtaufnahmen, die dem Fotografen William Claxton den Beinamen „Das Auge des Jazz“ einbrachten. Der Kalifornier hatte schon als Student in den 50er Jahren die Clubs […] mehr…

  • Ups..

    Kings Of Leon New York, Webster Hall

    Nur bei der Nacht: Die "Southern Strokes" treten ihre US-Tour los, in der Stadt der Northern Strokes. mehr…

  • Ups..

    The WaIkmen – You&Me

    Ist es nicht wundervoll, was es für Möglichkeiten gibt, Gefühle in Tönen auszudrücken? Wie einen die Musik eines Albums einhüllen kann, und einem genau das Gefühl gibt, das man damals im Bauch hatte, als man das erste Mal die große Liebe geküsst hat. Oder Wie Musik einem genau den Geschmack in den Mund legt, den […] mehr…

  • Ups..

    Das bessere New York

    Brooklyn wäre heute mit 2,5 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt der USA, hätte es nicht 1898 seine Unabhängigkeit verloren. Trotz der Angliederung an New York wird es von einem eigenen Bürgermeister regiert und hat sich auch und vor allem kulturell große Eigenständigkeit bewahrt. Die wirklich wichtigen Impulse für die Kunst kamen allerdings bis in die […] mehr…

  • Ups..

    Willkommen in Brooklyn

    Weil Manhattan zu sauber, zu teuer und zu neurotisch geworden ist, schlägt das Herz von New York heute in Brooklyn. Aber wie lange noch? TV On The Radio, Yeasayer, We Are Scientists und Scott Matthew haben musikexpress die beispiellos kreative Musikszene von innen gezeigt: „Wir haben noch drei, vier Jahre." mehr…

  • Ups..

    Die Straßen von San Francisco

    Große Kunst passiert längst nicht mehr nur im Museum. Oddwall.com archiviert die besten der vergänglichen Werke an den Wänden der einstigen Hippie-Hauptstadt. mehr…

  • Ups..

    No Wave von Marc Masters

    Was zwischen 1977 und 1981 in New York, nein, präziser: in den Kellern, besetzten Lofts und Ruinen des East Village geschah, sich wie ein gefährliches Virus in die sagenhaften Clubs CBGB und Max’s Kansas City und als Ahnung und Horrorgerücht punktuell auch in grenzverletzungsgeile Avantgardekreise im Rest der Welt ausbreitete, ist geistig/logisch kaum nachzuvollziehen. zumindest […] mehr…

  • Ups..

    We Are Scientists, München, Kleine Elserhalle

    Klassische Make-or-break-Situation:Zwei Jahre nach ihrem Hype-Debüt spielen die zum Duo Geschrumpften mit gutem neuem Album, das aber keiner so recht mag, vor halbleerer Halle. mehr…

  • Ups..

    Santogold

    It Takes A Nation Of Millions To Hold Her Back: Elektro, Dub, New Wave with Attitüde! mehr…

  • Ups..

    Adam Green über New York

    So sehr Adam Green seit Jahren dem alten Europa verbunden ist, so klar ist doch seine Herkunft als New Yorker. Im Big Apple weiß er, wo es die beste Musik, das beste Essen und die nettesten Leute gibt. Die Kolleginnen von jolie.de haben nachgefragt und uns Adams Weisheiten freundlicherweise zur Verfügung gestellt. mehr…

  • Ups..

    33 Buena Vista Social Club

    1999; Regie: Wim Wenders mehr…

  • Ups..

    28 West Side Story, 1961, Regie: J. Robbms, RobertWise

    Leonard Bernsteins Musical über zwei rivalisierende Jugendgangs im New York der späten 50er darf als Archetyp der Dramatisierung jugendkultureller Themen gesehen werden. Auf der einen Seite stehen die amerikanischen „Jets“ auf der anderen die „Sharks“ aus Puerto Rico. Der latente Rassismus zwischen Amerikanern und Migranten, eine große Liebesgeschichte(basierend auf Shakespeares „Romeo und Julia“), Mord und […] mehr…

  • Ups..

    Dreck raus? Niemals!

    The Kills machen neuerdings aus fachfremden Gründen Schlagzeilen. Der Intensität ihrer Musik schadet das nicht. mehr…