• TaylorNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • Das Coloma-Debüt-Album vom letzten Jahr war eine der Platten, die kein Mensch auf der Rechnung haben konnte: Wie aus zwei Britpop-Briten mit Wohnsitz Köln und einer eher mittelmäßigen Vita die kleinstmögliche elektronische Supergroup wurde, das war schon ein Ding. Silverware: MTVs Markus Kavka hatte seine Traumplatte gefunden. Finery: Ausarbeitungen. Neu-Codierungen.... weiterlesen in:

    Coloma – Finery

  • Geradezu unmöglich ist es, mit Keith Jarrett auf Augen- bzw. Ohrenhöhe konkurrieren zu wollen. Wer aber dem Standard „How Deep Is The Ocean“ von Irving Berlin jetzt in der Trio-Fassung von John Taylor bis in die letzte Notenpore nachlauscht, der fühlt sich sofort in jene Klang-Welt versetzt, in der Jarrett... weiterlesen in:  Mrz 2003

    John Taylor – Rosslyn

  • Was war nur mit den Foo Fighters los? Immer wieder verschobene Deadlines und die Konzentration der vier Bandmitglieder auf Nebenprojekte heizten die Gerüchteküche an. Nun reagieren Dave Grohl & Co mit ihrem vierten Album.  Nov 2002

    Foo Fighters: Crisis?

  • Die Musik Minimalistischer Funk zwischen Yarbrough & Peoples „Don’t Stop The Music“ oder Mtumes „Juicy Fruit“. Elektronische Moroder-Peitschen oder exaltiertes Prince-Gequieke sorgen für Abwechslung. Mit oft nur einem Satz Text, den Taylor bis ins Delirium wiederholt. Doch die Hartnäckigkeit zahlt sich aus, erhöht der sexy Motherfucker mit seiner Einsilbigkeit doch... weiterlesen in:  Feb 2002

    Taylor Savvy: Indie-Musik ist im Regelfall kein Spielplatz für Lust und Erotik. Hier das Gegenbeispiel.

  • Andreas (32), Bildredakteur Ich fand’s durchwachsen. Die schnelleren Stücke waren mir lieber als diese episch psychedelischen. Da verloren sie sich zum Teil, das war mir zu ausgewalzt, ein bisschen zu hippiemäßig. Lieblingslied? „Bohemian Like You“. Das lief im Urlaub in Italien ständig im Fernsehen. Andraa f«), Studentin Das war schon... weiterlesen in:  Mai 2001

    Und? Wie War’s? :: Dandy Warhols, München, Muffathalle

  • Nach drei Jahren müssen Hanson einen neuen Weg einschlagen: Das Album "This Time Around" soll beweisen, dass die drei Brüder eine Zukunft jenseits des Kinder- pop haben. Ein Blick hinter die Kulissen einer jungen Band, die jetzt erwachsen werden möchte.  Mai 2000

    Hanson

  • Pauline Taylor zählt schon jetzt zu den ganz großen Entdeckungen des Jahres. Die Engländerin aus High Wycombe schreibt exquisite, vielseitige Rock-Songs. Und die trägt sie mit betörender, souliger Stimme vor und begleitet sich dazu auf derakustischen Gitarre. Doch unter der puristischen Fassade brodelt ein Vulkan aus Ethno-Sounds und gewagten Spielereien.... weiterlesen in:  Apr 1999

    Pauline Taylor – Pauline Taylor

  • Das einstige Duran Duran-Mitglied john Taylor setzt auf den Soloerfolg  Mai 1997

    Stories Aus Dem Leben Eines Abenteurers

  • Zum Geldverdienen spielt sie auch mal in einem Mainstream-Streifen. Ansonsten gehört Uli Taylors Herz dem Indie-Film.  Feb 1997

    „Ich Bin Keine Schönheitskönigin“

  • Jerry (Adam Trese), Russ (Vincent Gallo) und Sid (William Forsythe) sind sympathische Loser, Palookas genannt, die es nicht auf die Reihe kriegen, einen anständigen Bruch professionell über die Bühne zu bringen. Statt, wie vorgesehen, einen Juwelier um seine Klunker zu erleichtern, müssen die drei Schnarchnasen mit den Donuts der benachbarten... weiterlesen in:  Dez 1996

    Palookaville

  • Schon nachmittags um fünf sperren Cops die 11. Street in Manhattan ab: „Policeline – Do not cross!“ Wird wegen der Neurotic Ousiders-Show in der Webster Hall mit einem Auflauf kreischender Teenager gerechnet? Offenbar habe ich die Lage falsch eingeschätzt – schließlich ist nicht nur der verlebte Alt-Punk Steve Jones (Sex... weiterlesen in:  Nov 1996

    Neurotic Outsiders

  • Ein halbes Dutzend Doktortitel, ein ganzes Dutzend Bücher, eigene TV-Shows, 36 Platten: Dieser Mann ist nicht einfach Pianist, er ist eine Institution. Und je klassischer seine Jazz „Hommage“ ausfällt, um so mehr scheint er in seinem Element: witziger Ragtime, netter Swing mit dem Turtle Island String Quartet. Jazz Rap dagegen... weiterlesen in:  Mai 1995

    Billy Taylor – Homage

  • Schon zu Queen-Zeiten hatte Drummer Roger Taylor ein untrügliches Gespür für eingängige Pop-Melodien. Schließlich stammen so zeitlose Hits wie ‚Radio Gaga‘ und ‚It’s A Kind Of Magic‘ aus seiner Feder. Nachdem die Ära Queen mit dem Tode Freddie Mercurys abgeschlossen ist und Roger’s Zweitgruppe The Cross auf Eis liegt, wurde... weiterlesen in:  Nov 1994

    Roger Taylor – Happiness

  • Können Sie sich vorstellen, daß es brüllend komisch wird, wenn die Comic-Welt der Feuersteins in einen Realfitm gepackt wird? Oder werden Sie von Vorfreude gepackt, wenn Sie von 40 Drehbuchautoren hören, die für dieses Unterfangen eine „Story“ ausknobelten? Und törnt es Sie an, John Goodman Yabba-dabba-duuu-brüllend, und Gaststar Elizabeth Taylor... weiterlesen in:  Jul 1994

    Familie Feuerstein

  • ART OF NOISE: Die FON MIXES (Edel) entstanden in den Fon Studios in Sheffield. Technisierte Popmusik mit deutlichem Hang zum Dancefloor, unter anderem mit .Instruments Of Dorkness“ — lang lebe der Synthesizer. 3 VANGELIS: Kleine Tastenkunde für Keyboard-Freaks. GREATEST HITS (ARIS) bedient vor allem Freunde wichtigtuerischen Computer-Pops. 2 MAXI PRIEST:... weiterlesen in:  Jan 1992

    Kurz & Klein

  • Rund eine halbe Million begeisterter Anhanger lockte Marius Müller-Westernhagen in die Hallen - auf seiner Triumph-Tournee, die im November 1989 begann und im Juni ihren krönenden Abschluß fand. Zur Feier des Tages leistete er sich gleich ein ganzes Festival mit prominentem Vorprogramm.  Aug 1990

    Westernhagen & Co.

  • Die Zwischendurch-/Vorab-Maxi „Rags To Riches“ hatte bereits angedeutet, daß Kool und seine Gang nach dem Ausscheiden von Schmachthaken „J.T.“ Taylor verstärkt daran arbeiten werden, ihre Funk-Wurzeln freizulegen. Allzu tief ist die umbesetzte Crew allerdings nicht vorgedrungen, und kommerziell könnte dieser Schuß glatt nach hinten losgehen, denn trotz intensiver Bemühungen der... weiterlesen in:  Jul 1989

    Kool & The Gang – Sweat

  • Während Queen-Boß Freddie Mercury auf Opernpfaden wandelt, gründete sein Schlagzeuger Roger Taylor nebenbei eine Rockband – The Cross. „Ich wollte eine solide Hordrock-Band mit zeitgenössischen Möglichkeiten: Rap, tanzbare Rhythmen, eine Straßencombo eben“, schwärmt Roger Taylor von seinem jüngsten Solo-Projekt. Wieder einmal ist es ihm in einer der langen Queen-Schaffenspausen zu... weiterlesen in:  Feb 1988

    Roger Taylers Cross – Warten auf die Königin

  • Mit einem einzigen Song, mit „Fire and Rain“ wurde James Taylor 1970 zur Folk-Legende. Er war der Prototyp des Singer/Songwriters der frühen 70er Jahre, der innere Zerrissenheit in sanfte Worte faßte. 1971, mit seiner LP SWEET BABY JAMES in den Top Ten, kam er zum ersten und bislang letzten Mal... weiterlesen in:  Mai 1986

    James Taylor :: Frankfurt, Alte Oper

  • Queen-Drummer Roger Taylor hat das Pech, daß sein Name noch nicht so geläufig ist wie der Freddie Mercurys. Taylor heißen schließlich einige Rock-Größen. Deshalb wird sich STRANGE FRONTIER ebenso schwer durchsetzen wie 1981 Rogers Debüt-Album FUN IN SPACE. Die Qualität der Musik ist eben nicht immer entscheidend beim Griff des... weiterlesen in:  Jul 1984

    Roger Taylor – Strange frontier






3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €