• TwilightNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Es gibt Puristen, die bei der Bezeichnung „Neo-Dub“ schon mal vorsorglich die Kotztüte herholen. Solche Zeitgenossen sollten von dieser Platte lieber die Finger lassen und statt dessen zu Dub Plates von Lee Perry und King Tubby greifen. Ryan Moore, der Mann hinter Twilight Circus Dub Sound System und Mitglied der... weiterlesen in:

    Twilight Circus Dub Sound System – Horsie

  • Neben Leuten wie Bill Laswell, Mick Harris und Dub Syndicate gehört das Twilight Circus Dub Sound System zur Speerspitze des innovativen Dub der 90er Jahre. Wie man weiß, steckt hinter allen Dubprojekten immer ein kluger Kopf. In diesem Fall ist es der des Bassisten und Schlagzeugers Ryan Moore, der nebenbei... weiterlesen in:  Apr 1998

    Twilight Circus Dub Sound System – Dub Plate Selection

  • Nach ihrem vergoldeten Debüt SPLENDOR SOLIS folgt nun die Reifeprüfung des kanadischen Trios. Stiftete der oftmals unpassend als „Heavy Rock“ kategorisierte Erstling in dieser Schublade zurecht eher Unfug, nutzt die Band angesichts solchen Etikettenschwindels nun ihre uneingeschränkte Narrenfreiheit. Sicherlich, Frontman Jeff Martins Affinität zu Led Zeppelin und den Doors ist... weiterlesen in:  Mai 1995

    The Tea Party – The Edges Of Twilight

  • Stephanie Mills Platten sollten das gebotene Maß an Aufmerksamkeit zustehen; das gilt auch für ihr neues Album I’VE GOT THE CURE (Casablanca 822 421-1). Die Produktion wird diesmal zwischen George Duke und David „Hawk“ Violinski aufgeteilt, dem eigentlichen Kopf hinter den jüngeren Rufus-Platten. Und es ist eine Wohltat festzustellen, wie... weiterlesen in:  Nov 1984

    Funk/Soul

  • Nach dem Weggang des Sängers und Blickfangs Dee Harris und dem Zugang von Alan Darby (Gitarre) präsentieren sich Fashion heute erstaunlich vielfältig. TWILIGHT OF IDOLS bringt neben den gewohnten elektronischen Beat-Pop-Rhythmen auch atmoshärische Soundexkursionen und folkoristische Momente. Dabei dominiert das ‚heavy‘ Gitarrenspiel von Darby, das im Titelsong diesen typischen Mike... weiterlesen in:  Aug 1984

    Fashion – Twilight of idols

  • Gleich vier erfolgreiche Regisseure sind an diesem Film beteiligt; vier Namen, die ein Kinoerlebnis ersten Ranges garantieren: Steven Spielberg („ET.“), George Miller („Mad Max“), John Landis („American Werewolf“) und Joe Dante („Das Tier“), Der Streifen basiert auf der erfolgreichen amerikanischen TV-Serie „Twilight Zone“, die seit den 50er Jahren in den... weiterlesen in:  Jan 1984

    Unheimliche Schattenlichter – Twilight Zone

  • „Images At Twilight“ ist die zweite Platte der kanadischen Band Saga. Da ich ihr Debütalbum nie gehört habe, muß ich zugeben, daß mir zu dieser LP nichts Vergleichbares einfällt. Die Gruppe Can hat vor etwa zwei Jahren etwas ähnliches gemacht, aber dort spielten farbige, heißblütige Rhythmusleute mit deutschen Elektronikspezialisten zusammen... weiterlesen in:  Sep 1980

    Saga – Images At Twilight

  • Ähnliche Themen

    Love