• Velvet UndergroundNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Die obsessiven Indie-Pioniere in der historischen Mangel besserwisserischer Spezialisten.

    The Velvet Underground :: The Velvet Underground – Under Review

  • Live im Pariser Olympia: Velvet Underground in Originalbesetzung.  Mrz 2006

    The Velvet Underground :: The Velvet Underground – Velvet Redux Live MCMXCIII

  • Aufgenommen: 25. April 66, Scepter Studios, N.Y.; Mai '66 TTG Studios, LA.: Nov.'66; Mayfair Studios, N.Y. ["Sunday Morning"] Produzenten: Andy Warhol, Tom Wilson Beste Songs: "Sunday Morning". "Im Waiting For The Man", "Heroin" Höchste Chartsposition USA: 171  Mrz 2006

    The Velvet Underground – The Velvet Underground And Nico

  • Prä-Indie-Rock: "Diese Band ist Dynamit", schnarrt der Sprecher von Atlantic Records. Wir bleiben bei den Fakten: das erste offizielle Bootleg der Rockgeschichte, um 30 Minuten verlängert.  Okt 2004

    The Velvet Underground :: Live At Max’s Kansas City

  • Die Achtziger waren das Jahrzehnt von The Velvet Underground. Zwar existierten die schon lange nicht mehr, aber ihr Einfluss auf jede zweite Underground-Band war unüberhörbar. The Jesus & Mary Chain, 1984 in Glasgow gegründet, waren der Prototyp dieser Velvet-Epigonen. Die Brüder Jim und William Reid (g, voc), Douglas Hart (bg)... weiterlesen in:  Mrz 2003

    The Jesus & Mary Chain – Psychocandy

  • Das vielleicht wichtigste Gitarrenalbum aller Zeiten: Lou Reed, John Cale, Sterling Morrison und Moe Tucker schufen mit Gastsängerin Nico Songs über die dunklen Seiten des Lebens („Heroin“, „Venus In Furs“) und lieferten damit eine stetige Inspirationsquelle für unzählige Bands nachfolgender Generationen ab (Television, R.E.M., The Jesus & Mary Chain, The... weiterlesen in:  Okt 2002

    The Velvet Underground – The Velvet Underground And Nico [1967) :: Deluxuriös

  • Der Einfluss von The Velvet Underground (u.a. auf David Bowie, Sonic Youth, Jesus & Mary Chain, Sisters Of Mercy, Spacemen 3, The Strokes, Black Rebel Motorcycle Club) war immens. Davon konnte das Quartett im November 1965, als es an der Summit High School in New Jersey seinen ersten Gig absolvierte,... weiterlesen in:  Sep 2002

    The Velvet Underground: History

  • Es gibt Debütalben und es gibt THE VELVET UNDERGROUND & NICO. Fünfunddreißig Jahre nach der Veröffentlichung klingen die elf Tracks noch immer zeitlos-aktuell und üben einen seltsamen Reiz aus. Dass dieses bizarre Werk überhaupt erscheinen konnte, ist jenem Mann mit dem Faible für silberfarbene Plastikhaarteile, vierfarbige Siebdrucke und Campbell-Suppendosen zu... weiterlesen in:  Sep 2002

    The Velvet Underground – The Velvet Underground & Nico – Deluxe Edition :: Bananarama

  • Man stelle sich vor: Ein Student der Rechtswissenschaften, 27 Jahre alt, geboren in Akron, Ohio, matrikuliert an der Washington University in St. Louis, reist seiner Lieblingsband hinterher, steht mit seinem neu erstandenen Mono-Cassetten-Rekorder im Publikum und schneidet jeden Set mit. Wir schreiben das Jahr 1969,die Band heißt Velvet Underground und... weiterlesen in:  Feb 2002

    The Velvet Underground – Bootleg Series Volume 1: The QuineTapes :: Rock

  • Vom Rock'n'Roll Animal zum gereiften Songwriter: Lou Reed hat sämtliche Stadien durchlaufen, die ein Musiker durchqueren kann. Doch Stillstand kommt nicht in Frage.  Mai 2000

    Interview: Lou Reed und mehr lou reed

  • Kreativer Kopf mit gemischtem Geschmack  Feb 2000

    Phillip Boa

  • The Rolling Stones Exile Oft Main Street (1972) Sex’n’Drug’n’Rock’n’Roll? „We’ve invented it all“, pflegt Keith Richards zu lallen, wann immer er die magischen Worte hört. Perfektioniert haben die Stones ihr Können in allen drei Disziplinen bei den Aufnahmen zu diesem narkotischen Meisterwerk. Der Überlieferung zufolge sollen sich dabei in Südfrankreich... weiterlesen in:  Sep 1998

    LAUSCHGIFT

  • Mit dem fünfgängigen Festsouper PEEL SLOWLY AND SEE schien zum Thema Velvet Underground eigentlich alles gesagt. Doch das clever, im 3D-Cover verpackte 2-CD-Set LOADED – FULLY LOADED EDITION gibt sich nicht nur mit einem kompletten Alternativ-Album zufrieden. 17 neuerlich entdeckte Outtakes, Alternativ-Mixe, Demoaufnahmen sowie zum Teil schon bekanntes Material aus... weiterlesen in:  Jun 1997

    Velvet Underground – Loaded – The Fully Loaded Edition

  • Zu Lebzeiten veröffentlichte die New Yorker Band nur vier Studioalben keines davon erreichte je die US-Top 100, die letzten beiden schafften es nicht einmal in die Charts. Dennoch haben Lou Reed, Sterling Morrison, Moe Tucker und lohn Cale weltweit ganze Musikergenerationen beeinflußt: Punks, Waver, Alternativrocker und Noise-Avantgardisten beriefen und berufen... weiterlesen in:  Okt 1995

    The Velvet Underground – Peel Slowly And See

  • Vom „Coney Island Baby bis zum gereiften Solo-Performer und Akademiker-Lookalike: Reed erklärt sich vorwiegend selbst, denn Herausgeber Michael Wrenn kompiliert lediglich zahllose Statements des selbsternannten „Rock’n’Roll-Animal“. Dabei entsteht eine Quasi-Autobiographie im Telegrammstil, die, hin und wieder aufgelockert durch Wrenns Kommentare, Fremdbeiträge und zeitgenössische Presse-Clips, ein profundes Bild des ewigen Außenseiters... weiterlesen in:  Sep 1994

    Lou Redd – Between Us

  • Als Pop-Art-Papst Andy Warhol der Gruppe Velvet Underground Mitte 1966 vorschlug, das deutschstämmige Fotomodell und Starlet Nico als Vokalistin in ihre Reihen aufzunehmen, stieß er damit zunächst nicht auf besonders viel Gegenliebe. Was Wunder: Christa Päffgen (a.k.a. Nico) war bis dahin auch nicht gerade mit gesanglichen Leistungen aufgefallen. Als Muse... weiterlesen in:  Dez 1993

    The Velvet Underground: The V.U. & Nico

  • Die Musiker manch einer populären Band sind keine 25 Jahre alt, andere Bands sind seit 25 Jahren im Geschäft. The Velvet Underground gehören zur seltenen dritten Kategorie — sind sind seit 25 Jahren aus dem Geschäft. Was man ihren Live-Shows im vergangenen Sommer allerdings nicht anmerkte, wie dieser konventionell inszenierte... weiterlesen in:  Dez 1993

    The Velvet Underground

  • Pop-Art-Papst Andy Warhol stand Pate, als Velvet Underground mit kultivier- tem Krach die Rockmusik auf den Kopf stellten. Nach über 20 Jahren stehen die lange verfeindeten Quer- denker Lou Reed, John Cale, Maureen Tücker und Sterling Morrison wieder gemeinsam auf der Bühne — ein Kult kehrt zurück.  Aug 1993

    Pop & Art

  • Als Band-Kontaktadresse wird auf diesem Album (Rough Trade) die Ludlow-Street in New York angegeben — jener Straßenzug, der in die Geschichte der Rockmusik einging, weil hier die legendären Velvet Underground ihre Gründerphase durchlebten. Nothing But Happiness zeigt Geschmack & historisches Bewußtsein: Detour hat all die musikalische Vielfalt & Intelligenz, die... weiterlesen in:  Sep 1987

    Nothing But Happyness – Detour

  • Moe Tucker, die große alte Dame des Minimal-Schlagwerk-Spiels, hat wieder einmal ihre eigene Vergangenheit als Mitglied der legendären Velvet Underground bewältigt; sie begibt sich auf ihrem neuesten Mini-Album (Watts Rec./Wishbone) hinein in die schillernde Welt des Garagen-Beats. Neben nervenzerrenden Cover-Versionen alter Velvet-Songs („Hey, Mr. Rain“, „Guess l’m Falling In Love“)... weiterlesen in:  Jul 1987

    Moe Tucker MoeJadKateBarry