• WashingtonNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Transatlanticism Grand Hotel van Cleef/Indigo Ouiet-Rock: Die transatlantischen Bezie- hungen erleben eine wunderbare Eiszeit. Der erste internationale Gast, angereist aus Bellingham, Washington, hat sich also im Grand Hotel van Cleef einquartiert. Und die Hamburger taten gut daran, Death Cab For Cutie ein hübsches Zimmer zuzuweisen, denn im Gepäck hat die... weiterlesen in:

    Death Cab For Cutie

  • Kippte man über Haus über Kopf ordentlich Kunststoff und Pastell, dann könnte das derart glasierte Komödchen Natürlich Blond 2 sein. Dieses Sequel wurde nicht deshalb am Reißbrett zusammengekleistert, weil der Inhalt des (amüsanten) ersten Teils danach verlangt hätte, sondern weil der gespielte Blondinenwitz mit Milchmädchen-Logik 2001 wider Erwarten fast 100... weiterlesen in:  Aug 2003

    Natürlich Blond 2

  • Tyrese R&B-Star und Gelegenheitsschauspieler Woher kommst du und wo lebst du? Ich komme aus Watts in South Central, LA. Dort musst du immer damit rechnen, angegriffen, überfallen oder getötet zu werden. Auch ohne Grund. Glaubst du, dass Bush mit dem Irak-Krieg von seinen innenpolitischen Problemen ablenken wollte? Ja klar! Denn... weiterlesen in:  Jul 2003

    Report aus München und mehr Bush

  • The Hot Chiek von Tom rady, mit Rob Schneider. USA 2002 Lieber Ndugu! Lachst du gerne? Damit es bei uns was zu lachen gibt, zahlen die Filmstudios so genannten Komödianten viel Geld, Hoch muss das Niveau in deren Filmen nicht sein. Letzthin reicht es schon, wenn es ein bisschen Durchfall,... weiterlesen in:  Mrz 2003

    Und sonst?

  • Give peace a chance: Green Day-Frontmann Billy Armstrong hat etwas gegen die Pläne seines Präsidenten George W. Bush. Auf der Website der US-Punkheroen, www.greenday. com, ruft Billy derzeit zu einer Unterschriftenaktion gegen die Irak-Invasionspläne seiner Regierung auf. Bislang haben sich schon 10.000 Kriegsgegner auf der Seite eingetragen. In Kürze will... weiterlesen in:  Jan 2003

    Der Friedensengel

  • Outkast, Lauryn Hill, The Roots, Jurassic 5 und Truth Hurts. Klingt nach einem gelungenen Festival, oder?  Okt 2002

    Monsters Of HipHop: Washington DC, Nissan Pavillon

  • „Wer eine Message hat, soll sie mit Wells Fargo schicken“, wird Produzenten-Legende Sam Goldwyn zitiert. Nick Cassavetes, Sohn des unvergessenen John Cassavetes, kennt diesen Ausspruch entweder nicht oder er ist ihm egal. Anders als die Filme seines Vaters ist sein Kidnapping-Drama JOHN Q. nicht als Beobachtung des menschlichen Verhaltens gedacht,... weiterlesen in:  Mai 2002

    John Q.

  • THEMAIESIK Capra-Hommage 2 Mr. Carrey geht nach Washington – und verirrt sich in der Vergangenheit, wie sie Frank Capra in seinen Kleiner-Mann-als-Held-Szenarien erdachte. Gleichzeitig Hommage an das Nachkriegs-Hollywood, Politparabel auf die McCarthy-Kommunistenhatz und erhebendes Melodram, ächzt der Film unter seiner Last, als wolle Regisseur Frank Darabont“Die Biberverfilmen. Start 14.3. WAS... weiterlesen in:  Mrz 2002

    AUSSERDEM AM START

  • „Waiting Room“,den Kracher von ihrer i988er Debüt-EP haben wir noch im Ohr. Nach experimentelleren Ausflügen in den letzten Jahren, kehrten Ian MacKaye und seine Washingtoner Polit-Punks mit „The Argument“ wieder zum rhythmischen Hardcore mit politischem Anspruch zurück, ohne ihre Vielseitigkeit und Komplexität aufzugeben. Feine Melodien trafen auf schräge Rhythmen, dunkle... weiterlesen in:  Jan 2002

    Fugazi – The Argument/ DISCHORD/EFA

  • Klasse Idee: Im Rahmen von 24 Stunden wird das komplette Glaubens- und Wertesystem eines jungen Polizisten auf den Kopf gestellt, als er mit dem härtesten Cop des Reviers einen Tag lang aufstreife geschickt wird. Denzel Washington spielt seinen Bad Lieutenant als Mix aus Malcolm X, Mike Tyson und Rattenfänger ebenso... weiterlesen in:  Dez 2001

    Training Day :: Großstadt-Thriller

  • Neben Tin Pan Alley und Rap hat die New Yorker Musikszene wahrscheinlich nur noch eine weitere originäre Form der populären Musik hervorgebracht, und zwar das, was die Amerikaner gerne als „Urban Folk“ bezeichnen und was – beginnend mit den frühen fünfziger Jahren – seine Spuren im ganzen Land hinterlassen hat.... weiterlesen in:  Okt 2001

    Diverse – Washington Square Memoirs: The Great Urban Folk Boom 1950-1970 :: Urban-Folk

  • Noise Rock ist nicht tot, er riecht nicht einmal ein bisschen komisch. Zum Beispiel New Wet Kojak, die Band um die Girls Against Boys (gibt’s die noch, oder ist das auch so ein Fall von „major label killed the indie star“?) – Mitglieder Scott McCloud und Johnny Tempie mit ihrer... weiterlesen in:  Sep 2001

    New Wet Kojak – No 4 EP :: Die Singles: Lounge-Noise

  • Schon oft wurde hier Feuerzauber-Impresario Jerry Bruckheimer besungen. Er, der einer wohlfeilen Explosion stets Vorzug vor der Abbildung von Emotionen gab, der die Welt in THE ROCK, ARMAGEDDON immer wieder in Schutt zu legen drohte. Aber der Produzent, für den Feminismus vier Frauen in engen Lederhosen bedeutet (siehe COYOTE UGLY),... weiterlesen in:  Apr 2001

    Gegen jede Regel :: Pathos-Drama

  • Mit „The Mirror Conspracy“ setzte sich ein Trend fort, der sich länger abgezeichnet hatte und anno 2000 mit Toscas „Suzuki“ fortgeführt wurde: elektronische Musik zwischen TripHop und Acid Jazz war nicht mehr länger nur Thema für DJs und Insider, sondern entwickelte sich allmählich hin zum Mainstream. Rob Garza und Eric... weiterlesen in:  Jan 2001

    Thievery Corporation

  • MÄRZ – RTL 2, genauer: die Produktionsfirma Endemol, schenkt der Welt den heftig umstrittenen TV-Renner des Jahres, Big Brother. Zu Beginn der ersten Staffel müssen jedoch 15 Vertreter der Landesmedienanstalten prüfen, ob die Container-Peepshow gegen die Menschenwürde verstößt. Altes weitere siehe links. +++ Die Siemens-Tochter Infineon geht an die Börse,... weiterlesen in:  Jan 2001

    Was geschah im Monat …

  • 1968 tourte James Brown erstmals in Westafrika, 1974 war er im kulturellen Rahmenprogramm zum Boxkampf zwischen Muhammad Ali und George Foreman in Zaire, ein Jahr später spielte er anlässlich der Amtseinführung des Präsidenten von Gabun. Diese Konzertreisen blieben nicht folgenlos: Überall auf dem „Schwarzen Kontinent“ machten sich plötzlich Brown-Jünger daran,... weiterlesen in:  Aug 2000

    Africafunk 2

  • K RECORDS/CARCO Hallo Feinde vergriffener Singles und horrender Sammlerpreise! Mit dieser 23-Song-Sammlung aller in den letzten vier Jahren erschienenen 7″-Veröffentlichungen des Quartetts aus Washington kommt eure Erlösung, sofern ihr Anhänger der „Gospel Yeh-Yeh“-Schule seid. Hinter diesem Schlachtruf versteckt sich ein Konzept, das sich vehement gegen die Unterdrückung der Massen und... weiterlesen in:  Sep 1999

    Make Up :: I want some

  • Alte Tugenden und alte Schwächen sind die Merkmale von Spike Lees ambitioniertestem Film seit MALCOLM X, einer bewegenden Vater/Sohn-Geschichte, verpackt in eine Liebeserklärung an den Basketball. Lees Passion für Stoff und Sport ist echt – sein latenter Frauen- und Weißenhaß leider offensichtlich auch. SPIEL DES LEBENS profitiert von einem monumentalen... weiterlesen in:  Feb 1999

    Spiel des Lebens

  • Das Bild ist stark: Wenn Truppen der Nationalgarde mit Panzern über die Brooklyn Bridge gen Manhattan rollen, um den Big Apple im Kampf gegen muslimische Fanatiker zur Festung zu machen, dann zapft Ed Zwick die amerikanische Post-Oklahoma-Paranoia vor Terroranschlägen an und füttert damit direkt eine monströse Thriller-Utopie, in der das... weiterlesen in:  Feb 1999

    Ausnahmezustand

  • Depeche Mode lassen sich mal wieder nicht lumpen. Die aktuelle Single „Only When I Lose Myself“ (Mute/Intercord) gibt’s in zwei CD-Formaten und einmal auf Vinyl. Neben dem ebenso dramatischen wie relaxten und eingängigen Titelsong – einer typischen Depeche Mode-Nummer also gibt’s nochmal zwei Remixe davon („Subsonic Legacy“ und „Automator Remix“),... weiterlesen in:  Sep 1998

    Die Singles