Spezial-Abo

The Verve arbeiten am Comeback

The Verve-Bassist Simon Jones hat sich in seinem Weblog über die Fortschritte der Verve-Reunion geäußert. In den letzten Monaten seien neue Songs entstanden, die womöglich im November ihre Live-Premiere erleben und nächstes Jahr auf einem neuen Verve-Album erscheinen könnten.Die bisherigen Songtitel:
Sit And Wonder
Judas
Appalachian Springs
Mona Lisa
Rather Be

Inzwischen hat Simon Jones mit Verve-Gitarrist Nick McCabe und Drummer Pete Salisbury begonnen, altes Material für die kommenden Konzerte zu proben. Verve-Sänger

Richard Ashcroftwird demnächst dazustoßen.Bassist Jones schreibt:“Gotta say – ‚twas the greatest few days playin‘ old tunes! Started with ‚Life’s An Ocean‘ and gotta say it made the hairs on the back of my neck stand up! So far we got a shortlist of about 20 odd tunes to pool from for these first gigs, in no particular order we played – ‚Make It Till Monday‘, ‚Virtual World‘,’She’s A Superstar‘, ‚Gravity Grave‘,’This Is Music‘, ‚A New Decade‘, ‚On Your Own‘, ‚History‘, ‚Stormy Clouds‘, ‚Life’s An Ocean‘, ‚A Northern Soul‘, ‚All In The Mind!‘ (Sounded Amazing), ‚B.S.S‘ [‚Bitter Sweat Symphony‘], ‚Drugs Don’t Work‘, ‚Sonnet‘, ‚Lucky Man‘, ‚Come On‘, ‚Weeping Willow‘, ‚Rolling People‘, ‚Velvet Morning‘, ‚Space And Time‘, ‚Man Called Sun‘, ‚Starsail‘ and new ones.“

wop – 19.10.2007


Hurricane und Southside: Diese Acts haben die Festivals bereits für 2021 bestätigt
Weiterlesen