Spezial-Abo

Tourauftakt in München

Es war ein triumphaler Empfang, der Portishead am 2. April in der komplett ausverkauften Münchner Tonhalle zu Teil wurde. Gut 2000 zahlende Gäste ließen keinen Zweifel daran, dass sich zehn Jahre Warten gelohnt haben: Portishead endlich (wieder oder zum ersten Mal) auf einer Bühne zu sehen, eint einen erheblichen Teil der wahlberechtigten Bevölkerung in kollektiver Begeisterung – noch bevor ein erster Ton erklungen ist.Was Portishead in den folgenden zwei Stunden zum Vortrag brachten, bestätigte großzügig jedes Vorurteil über das Können dieser Band, die Band zu nennen fast als Sakrileg erscheint, aufs allerschönste: Ein 14 plus drei Songs umfassendes Set erhabener, erhebender Musikkunst, die mit Worten schwer zu fassen ist. Man könnte es ein Potpourri der besten Songs aus DUMMY, PORTISHEAD und THIRD nennen, aber das würde dem Ereignis dieser Aufführung nicht im Mindesten gerecht.In Ermangelung besserer Worte hier schlicht und ergreifend die Setlist des (hab ich das schon gesagt: großartigen) Portishead- Konzerts in der Münchner Tonhalle:SilenceHunterMysteronsThe RipGloryboxNumbMagic DoorsWandering StarMachine GunOverSour TimesOnly YouNylon SmileCowboysThreadsRoadsWe Carry OnÜber illegale Downloader ihres Albums THIRD sollten sich Portishead übrigens nicht allzu viel

Sorgen machen: Der Vorab- Jubel für neue Stücke hielt sich in der Münchner Tonhalle in Grenzen – der Anerkennungsapplaus fürs neue Material dagegen war erheblich.Ein endgültiges Urteil der MUSIKEXPRESS-Redaktion über das neue Portishead-Album THIRD steht noch aus – dieses und alles weitere über Portishead gibt es im nächsten MUSIKEXPRESS ab 17. April.Die Portishead-Tour geht weiter:03.04. Berlin06.04. Köln

wop – 03.04.2008


„Kingdom“ (Staffel 2) auf Netflix: Der neue Zombie-Maßstab aus Korea
Weiterlesen