Traumzeit Festival 2013 – Ruhrpott-Alternative zu Hurricane und Southside

Das vergangene Wochenende war eines der Festival-Wochenenden 2013 schlechthin. Während sich im Norden beim Hurricane und im Süden beim Southside so große Bands wie Rammstein, Queens Of The Stone Age, Arctic Monkeys und Portishead die Mikros in die Hand gaben, nutzten viele noch nicht ganz so große Bands die Gunst des Wochenendes, außer beim Hurricane und Southside auch beim kleineren Traumzeit Festival in Duisburg aufzutreten – darunter die Editors, Kyteman Orchestra und die Shout Out Louds. Außerdem spielten dort, in der einstigen Unter-Tage-Bauruine Landschaftspark Nord, so gute andere sehenswerte Musiker wie CocoRosie, Cat Power, Thees Uhlmann, Chelsea Light Moving, Ron Sexsmith, Retro Stefson, Get Well Soon und C2C. Mit seinem diesjährigen Line-Up stand das einstige Jazz-Festival Traumzeit plötzlich als kleine, zivilisiertere Ruhrpott-Alternative zu Hurricane und Southside da. Oben in der Bilder-Galerie seht Ihr Fotos fast aller in Duisburg aufgetretenen Bands.


Seht hier die Dokumentation von Die Orsons zusammen mit „Musik Bewegt“ in Sachsen
Weiterlesen