Veranstalter bestätigt: Das Greenville Festival wird tatsächlich abgesagt

von

Gestern munkelte man es bereits, heute kam die zähneknirschende Bestätigung: Das Greenville Festival wird 2014 nicht stattfinden.

Eigentlich hätte das 2012 gegründete Greenville Festival dieses Jahr zum dritten Mal stattfinden sollen – mit Künstlern wie Snoop Dogg, Babyshambles und Maximo Park. Das Open-Air streicht nun jedoch offiziell die Segel, auch wenn der Veranstalter Creative Talent dazu noch keine weitere Stellungnahme geben möchte. Gestern vermuteten „Insiderquellen“ jedoch, dass es am schleppend laufenden Ticketverkauf liege. Bereits in den Jahren zuvor lockten große Acts wie Iggy Pop nicht die gewünschten Massen ins brandenburgische Paaren.

Jene, die bereits Tickets für das Greenville Festival 2014 gekauft haben, müssen noch auf Instruktionen seitens des Veranstalters warten. Es ist jedoch anzunehmen, dass die Karten zurückgegeben werden können. Der Ticketverkauf auf der Webseite ist inzwischen gestoppt worden.

🌇Bilder von "Greenville 2013: das Festival-Wochenende in Bildern" jetzt hier ansehen


Der BVB führt das Festival-Sicherheitskonzept „Wo geht’s nach Panama?“ ein
Weiterlesen