Warner bestätigt: Bislang unveröffentlichte Prince-Songs kommen ab 2017

von

Es ist die Frage, die Prince-Fans seit dem überraschenden Tod des Musikers im April dieses Jahres wohl am meisten umtreibt: Was passiert eigentlich mit all dem unveröffentlichten Material, das seit Jahren in einem Tresor der Paisley Park Studios schlummern soll? Um den Inhalt der „Prince Vault“, also die geheime Kammer, in der Prince seit den Achtzigern unschätzbare Mengen Musikmaterial angehäuft haben soll, ranken sich die absurdesten Mythen. Es wird vermutet, dass man mit dem Material problemlos für die nächsten hundert Jahre jährlich ein Album veröffentlichen könnte.

Nachdem Billboard mit einer Meldung über den möglichen Verkauf des Prince-Nachlasses kürzlich für falschen Alarm gesorgt hatte, gibt es nun doch noch Grund zur Freude für Prince-Fans: Warner bestätigt für 2017 neben dem Reissue des 1984 erschienenen Klassikers PURPLE RAIN in einer neuaufgelegten Deluxe-Version die Veröffentlichung einer zusätzlichen Platte mit bislang unveröffentlichten Songs. Die Pläne seien mit Prince vor seinem Tod abgesprochen worden.

Wem das zu lange dauert: Am 22. November (Release in den USA) erscheint eine Best Of mit 40 Songs, darunter mit „Moonbeam Levels“ immerhin ein bislang unveröffentlichter (wenn auch nicht gänzlich unbekannter) Song. Außerdem mit dabei: die Single „Batdance“ aus dem Soundtrack zum Film „Batman“ (1989) – die war zumindest weder auf dem 2006 erschienenen ULTIMATE PRINCE noch auf THE VERY BEST OF PRINCE (2001) zu finden.

 Die Hebung des Prince-Schatzes geht also langsam aber sicher voran. Jetzt müssen wir nur noch lange genug leben, um nichts zu verpassen.


Stream: Julia Jacklin veröffentlicht Weihnachtstrack „baby jesus is nobody’s baby now“
Weiterlesen