Spezial-Abo

Will Ferrell und Adam McKay planen „Manimal“-Film

Will Ferrell und Adam McKay betreiben zusammen die Produktionsfirma Gary Sanchez Productions und zeichnen unter anderem für „Funny or Die Presents“ oder auch „Tammy“ verantwortlich. Ihre Firma soll nun in Kooperation mit Sony Pictures Animation die TV-Serie „Manimal“ als Kinofilm neu aufleben lassen.

„Manimal“ ist eine achtteilige Serie aus den 80er Jahren, in der sich ein Mann in jedes denkbare Tier umwandeln kann. In Deutschland nannte sich das Fernsehformat „Ein Fall für Professor Chase“ und hatte somit bereits den wandlungsfähigen Protagonisten (damals von Simon MacCorkindale verkörpert) im Titel enthalten. Seine Gabe nutzte Dr. Jonathan Chase um sich gemeinsam mit der Polizei gegen das Böse zu stellen und Verbrechen aufzuklären.

Für das absurde Konzept von „Manimal“ scheinen die Klamauk-Könige Will Ferrell und Adam McKay genau die richtigen Ansprechpartner zu sein. In Filmen wie „Stiefbrüder“, „Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy“ oder auch „Die etwas anderen Cops“ machte das Regisseur-Schauspieler-Gespann deutlich, dass sie für eigenwillig überdrehten Humor stehen. Doch ob McKay bei der Neuauflage Regie führen und Will Ferrell den Hauptcharakter des im Wald aufgewachsenen Chase mimen wird, ist noch offen.

Trotz der nur kurzen Sendezeit von „Manimal“ entwickelte sich die Serie über die Jahre zum Kult. Mit der Produktionsfirma von Will Ferrell und Adam McKay im Rücken könnte der geplante Kinofilm die Serie sicherlich in puncto Schrillheit und Absurdität noch einmal toppen.


Heinz Rudolf Kunze: Die erfolgreichsten Alben seiner Karriere #DaheimDabeiKonzerte
Weiterlesen