Newsticker

Jennifer Rostock legen sich mit Frei.Wild-Fans an

'Wir wollen nie wieder Leute mit Böhse-Onkelz-Shirts auf unseren Konzerten sehen. Und Freiwild könnt ihr auch stecken lassen!" Mit dieser Aussage wollen Jennifer Rostock Stellung gegen rechte Fans beziehen.

Jennifer Rostock haben sich von den Bands Frei.Wild und den Böhsen Onkelz und deren Fans  distanziert. Nach einem Konzert in Hamburg posteten sie auf ihrer Facebook-Seite:

"Nachtrag zu Hamburg: wir wollen nie wieder Leute mit Böhse Onkelz Shirts auf unseren Konzerten sehen. Und Freiwild könnt ihr auch stecken lassen! Klar, jetzt geht hier in den Kommentaren die üble Diskussion ab, aber Grauzone ist ganz nah an Braunzone. NAZIS RAUS, den Rest kennt ihr ja."

Beide Bands, die Böhsen Onkelz und Frei.Wild ziehen mit ihren Texten auch Fans aus dem rechten Lager an. Auf der Jennifer-Rostock-Facebook-Seite hagelte es Kommentare. Allerdings sahen sich Jennifer Rostock zu einer weiteren Klarstellung genötigt:

"Wir möchten klarstellen, dass wir nicht alle Böhse-Onkelz- oder Freiwild-Fans als Nazis bezeichnen und auch niemandem vorschreiben wollen, wie er/sie sich zu kleiden hat. Aber auf unseren Konzerten möchten wir die Namen von diesen “fragwürdigen” Bands nicht lesen", heißt es dort.

Mittlerweile hat sich Stephan Weidner, Bassist und Textschreiber bei den Böhsen Onkelz zu Wort gemeldet:

  "(…) Ihr schmeißt Leute in Onkelz-Shirts aus euren Konzerten und brüllt ihnen ein virtuelles "NAZIS RAUS!" hinterher? Und sprecht an anderer Stelle noch vom "Bodensatz des Internets"? Normalerweise halten wir es mit der Eiche, die es nicht stört, wenn sich die Sau an ihr reibt. Wir waren und sind zu groß, als dass uns das betroffen machen könnte (…)".

  Weidner behauptet, dass Jennifer Rostock durch ihr Statement die Jugendlichen Onkelz-Fans erst recht den Nazis in die Arme treiben würden:

  "(…) im schlechtesten Falle beschert ihr einem Jungen das Schlüsselerlebnis der Ablehnung, das ihn den Braunen in die Arme treibt."



__

Bleibt informiert über alle wichtigen Musikthemen mit unserem Newsletter!

 


Heinos Album 'Mit freundlichen Grüßen' im Stream

Die zwölf Cover-Songs auf dem neuen Heino-Album 'Mit freundlichen Grüßen" sind vor allen Dingen eines: mühsam.

Tags: Album / Heino / komplettes Album / Mit freundlichen Grüßen / Rammstein / Stream

The Knife: Video zu 'Full Of Fire'

The Knife haben ein verspultes Video zu 'Full Of Fire' gemacht.

Tags: Album 2013 / Shaking The Habitual / The Knife / Tour 2013 / Video

Kommentare (8)
Unverschämtheit von Jennifer Rostock!

jennifer rostock hat es nicht verdient medienaufmerksamkeit zu bekommen bei so einer anti-demokratischen und fremdenfeindlichen einstellung gegenüber anderen menschen - unmöglich

Grauzone ist ganz nah an der Braunzone

Die Band spricht mir aus der Seele. Natürlich sind nicht alle Onkelz und Freiwild Fans rechte Deppen. Doch diese Bands haben leider auch für den braunen Bodensatz eine Anziehungskraft.

Unsinn von Nadine

Anti-Demokratisch und fremdenfeindliche Einstellung kann ich beim besten Willen in den Aussagen von Jennifer Rostock nicht finden, ausser du bezeichnest "Rechte" als Fremde und Demokraten.
Liebe Nadine, gerade in einer Demokratie darf (muß aber nicht) jeder seine Meinung sagen. Und Menschen, die über ihr T-Shirt ihre Vorlieben und Gesinnung von zweifelhaften Inhalten Öffentlich bekannt geben, können auch öffentlich kritisiert werden.

lol

Ich glaube, jede Band die etwas bekannter ist, wie Hosen und Ärzte, selbst Jennifer Rostock, haben rechte Fans .... Und seit wann zählen Freiwild und die Böhsen Onkelz bitte als fragewürdige Bands? Weil es Massenmedien etwa vorgaukeln und das Thema einfach ohne aufarbeitung immer wieder so wiedergeben? Nennt bitte Beispiele, n veröffentlichten Liedern bitte erkennen könnte, dass sie rechts sind? (Onkelz lass ich hier außen vor, obwohl ich ihre Jugendlieder, zwar für falsch, totalen mist und bullshit, jedoch auch als Jugendsünden halte) ...Was Frau Rostock, in diesem bezug von sich lässt, ist einfach lächerlich und zeigt für mich schon eine Art von Intoleranz ( Nur weil du die Band hörst und dies offen zeigst, darfst du nicht auf mein Konzert ist für mich das selbe wie "Du hast eine andere Religion, zeigst diese durch ein Kopftuch oder andere Dinge, also darfst du nicht in mein Land") ... Sorry Frau Rostock ist für mich da kaum besser als Rechte

Antwort von Stephan Weidner (Böhse Onkelz)

Stephan Weidner war Bassist und Texter bei den Onkelz. Kommentar zu Jennifer Rostock Aussage: http://der-w.de/uncategorized/jennifer-rostock.html

Besser?

Hallo,

ich war nie Fan der Onkelz, aber viele Freude von mir, die eher dem linken
Lager zuzurechnen sind. Wenn man denn unbedingt eine Kategorie aufstellen
will.

Es gibt genug Bands denen ich eine politische Stellungsnahme abnehme. Ich
höre diese Aussage über Onkelz und ähnliche Bands mittlerweile so häufig,
und es verselbstständigt sich immer mehr, das es fast zum guten Ton gehört
auf eine mittlerweile seit fast 8 Jahren nicht mehr existierende Band
einzuprügeln.

Wenn man als Band dann also Anhänger von rechtem Gedankengut anzieht,
sollte man die Konsequenz daraus ziehen und sich auflösen. Dann sieht man
auch diese T-Shirts nicht mehr von der Bühne aus.

Vielleicht wäre es sonst ein Denkanstoss sich lieber persönlich mit jedem
einzelnen Konzertbesucher positiv auseinanderzusetzen als beispielsweise
Träger eines bestimmten Shirts gleich an den Pranger zu stecken.

Differenzierung fällt verdammt schwer, wenn man nicht genug Argument hat.
Dann werden halt Plattitüden ausgepackt.

Hallo????

Hallo????? Ich mag beide Bands sehr also sowohl Jennifer Rostock als auch die Onkelz. Es ist mir durch aus klar das die Onkelz auf Grund ihrer Vergangenheit nicht als "linke" Band gelten können.
Aber Menschen aufgrund des Shirts wegzuschicken finde ich mehr als albern. Außer es handelt sich um klar Rechte shirts-

Aufpassen, es kommt alles irgendwann zurück

Die Hexenjagd im Mittelalter war ja ähnlich!. Einer zeigt "rechtsradikal" und alle ziehen ohne lange zu hinterfragen nach....Freiwild bringt wennschon, dann Leute aus der Nazi-szene raus! Ich habe das öfter mitbekommen. Dass hat fast noch keiner verstanden!!! Wenn aber Experten für Rechtsextremismus Paralellen zu ihrem Fachgebiet finden, die anderen mitziehen und ihren billigen Senf dazugeben, gehts eher langsam in die andere Richtung, das macht die Sache richtig schlimm irgentwann und kommt zurück. Weil ich weiß, das manche durch ihre Übertreibungen Frei-Wild ein Unrecht anhängen. http://www.die-macht-der-medien.de/ Hier kann sich jeder selber seine Meinung dazu bilden.

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld