Adam Green veröffentlicht neues Album THAT FUCKING FEELING

von

Es gibt ein neues Album von Adam Green. Der Sänger hat in dieser Woche überraschend seine neue Platte THAT FUCKING FEELING ins Netz gestellt.

Es ist eine rasante Angelegenheit geworden: Wie auch schon der Vorgänger ENGINE OF PARADISE überschreitet die LP kaum die 20-Minuten-Marke. Aber die zehn Songs, meist nicht länger als 90 Sekunden, sind ein Ausbund an hochnervöser, verspielter Kreativität zwischen Leonard Cohen und Spaghettiwestern-Atmosphäre und können es locker mit Adam Greens Großtaten der Vergangenheit aufnehmen.

In THAT FUCKING FEELING verarbeitet der Musiker auch die schwierigen Pandemie-Jahre. Den Entstehungsprozess und die Intention des Songs erklärt er so:

„Ich wollte etwas veröffentlichen, das zu Hause aufgenommen wurde. In den guten, alten „Moldy Peaches“-Tagen habe ich alles am Küchentisch meiner Eltern aufgenommen. Aber es ist jetzt auch schon 20 Jahre her, dass ich so einen Song veröffentlicht habe. Ich habe ein paar Songs in Quarantäne aufgenommen, die ich direkt in den Laptop eingesungen habe und ich mag, wie direkt sich das anfühlt.“

Im Mai stellt Adam Green seine neuen Stücke und natürlich viele Highlights seiner Karriere bei mehreren Deutschland-Konzerten vor. Es ist die erste Tour des Musikers seit Beginn der Corona-Pandemie.

Adam Green live 2022

  • 19. Mai 2022 — Burgerhaus Stollwerk, Köln
  • 21. Mai 2022 — Batschkapp, Frankfurt am Main
  • 22. Mai 2022 — Kulturquartier, Stuttgart
  • 23. Mai 2022 — Strom, München
  • 24. Mai 2022 — Columbia Theater, Berlin

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Pearl Jam covern Foo Fighters in Erinnerung an Taylor Hawkins
Weiterlesen