„Better Call Saul“: AMC zeigt erste Set- und Szenenbilder zur 2. Staffel

Der Sender AMC zeigt erste Bilder aus der zweiten Staffel „Better Call Saul“. Auf einem der zwei – unspektakulären – Fotos sieht man die Serienmacher Vince Gilligan und Peter Gould, wie sie, vermutlich, die Dreharbeiten begutachten. Auf dem anderen Bild sieht man Hauptdarsteller Bob Odenkirk, der darauf das macht, was er als Saul Goodman am besten kann: ein dummes Gesicht.

Die zweite Staffel von „Better Call Saul“ soll Anfang 2016 ins Fernsehen kommen und 13 Folgen umfassen.

Vince Gilligan und Peter Goul am Set der „Better Call Saul“-Dreharbeiten
Vince Gilligan und Peter Gould am Set der „Better Call Saul“-Dreharbeiten

Die letzte der insgesamt zehn produzierten Folgen der ersten Staffel des „Breaking Bad“-Spin-offs „Better Call Saul“ wurde am Montag, den 6. März 2015, in den USA auf dem Sender AMC ausgestrahlt. Am Tag darauf war das Staffelfinale mit dem Namen „Marco“ über Netflix auch in Deutschland zu sehen. Lest hier, wie die erste Staffel „Better Call Saul“ endete und was zuvor konkret passierte.

Better Call Saul“ erzählt die Vorgeschichte des schmierigen Anwalts Saul Goodman (Bob Odenkirk), der in der AMC-Erfolgsserie „Breaking Bad“ den krebskranken Chemielehrer, Familienvater und Drogenbaron Walter White bei dessen kriminellen Machenschaften unterstützt. Goodman heißt damals noch Jimmy McGill und versucht in Albuquerque, New Mexico, sein Glück als motivierter Nachwuchsanwalt. Zeitlich, so hieß es im Vorfeld, sollte dieses Spin-off vor, während und nach den „Breaking Bad“-Ereignissen stattfinden, aus „Breaking Bad“ bekannte Figuren sollten vorerst nicht zu sehen sein.

Zumindest die Information über bereits bekannte Charaktere konnte bereits nach einem ersten Trailer revidiert werden: In „Better Call Saul“ trifft Jimmy McGill auf den damaligen Parkplatzwächter Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks), der wiederum genug Geschichte und Charakter für ein weiteres Spin-off mitbrächte. Ihre in „Better Call Saul“ eingegangene unheilvolle Verbindung, das weiß man aus „Breaking Bad“, dürfte sie noch in diverse moralische Abgründe bugsieren.

AMC

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Aaron Paul steigt nach „Breaking Bad“ in die nächste Hit-Serie ein
Weiterlesen