Das Filmfestival in Cannes hat seinen Eröffnungsfilm gefunden

Vom 11. bis 22. Mai finden in diesem Jahr die 69. Internationalen Filmfestspiele von Cannes statt. Das angesehene Festival an der Côte d’Azur verkündete zuletzt, dass „Mad Max: Fury Road“-Regisseur George Miller Präsident der Jury sein wird. Nun wurde auf der offiziellen Homepage auch der Eröffnungsfilm der Festspiele bekannt gegeben.

„Café Society“ heißt der diesjährige Eröffnungsfilm. Regisseur hinter dem Drama ist Woody Allen, dem die Ehre der Cannes-Eröffnung bereits zum dritten Mal zuteil wird. Bereits seine Werke „Midnight in Paris“ und „Hollywood Ending“ ergatterten den begehrten Slot zum Start der Filmfestspiele.

Zur Handlung von „Café Society“ gibt es bisher wenige Details, ein Trailer ist ebenfalls noch nicht online. Bekannt ist, dass der Plot um einen jungen Mann kreist, der im Hollywood der 1930er sein Glück in der Filmindustrie sucht. Woody Allen, 80, hat für sein Drama ein gewohnt prominentes Ensemble versammelt: Jesse Eisenberg, Kristen Stewart, Blake Lively und Steve Carrell sind Teil des Casts.

Ein deutscher Kinostart für „Café Society“ steht noch nicht fest. Die Liste der Wettbewerbsfilme der Festspiele von Cannes wird am 14. April veröffentlicht. 


Scarlett Johansson verteidigt Woody Allen: „Ich liebe Woody und glaube ihm“
Weiterlesen