Facebook Watch: Das soziale Netzwerk startet seine Streaming-Plattform

von

Bereits vor einigen Wochen hat Facebook angekündigt, eigene Videoinhalte produzieren zu wollen und diese exklusiv zu vertreiben. Dazu wird das soziale Netzwerk sowieso von kurzen Videos überschwemmt. Nun will Facebook die Inhalte ordnen und hat dafür den Dienst „Watch“ vorgestellt.

Der Dienst wird ab sofort in den USA getestet, zeitnah aber auch weltweit ausgerollt. Watch wird dann als Extra-Punkt in der Facebook-App angezeigt werden, am PC wird es die Funktion natürlich auch geben. Der Videodienst wird auf die persönlichen Vorlieben des jeweiligen Nutzers angepasst und soll entsprechende Inhalte anzeigen.

Neben kurzen Shows und Nachrichten sollen beispielsweise Sport- und Musikevents übertragen werden, gern auch live. Dazu hat Facebook angekündigt, eigene Serien nach Vorbild Amazon Prime und Netflix produzieren zu wollen. Auch diese sollen dann bei Facebook Watch landen. Als weitere Säule sollen Stars gewonnen werden, die in festgelegten Formaten auf Watch mit ihren Fans sprechen, ähnlich dem jetzigen Q&A-Formaten via Facebook-Live. In einem kurzen Video, mit dem Facebook Watch vorgestellt wird, sehen die Beispiel-Shows aber arg nach Trash und weniger nach exklusivem Content aus:

 

Facebook will bei den meisten Formaten mit der schnellen und unkomplizierten Kommentar-Funktion auftrumpfen. So könnte ein übertragenes Fußballspiel zum großen Treff werden, Aufmerksamkeit von anderen Netzwerken (Twitter) abgezogen werden.


„Live from Reykjavík“: Das Online-Festival mit Of Monsters and Men & Ásgeir
Weiterlesen