Jerry Bruckheimer als Produzent des neuen „Beverly Hills Cop“ mit Eddie Murphy?

von

Der Starproduzent Jerry Bruckheimer, der unter anderem an Filmen wie „Con Air“, „Armageddon“, „Pearl Harbor“ und „Déjà Vu“ beteiligt war, arbeitete mit Eddie Murphy bereits an den ersten beiden Teilen von „Beverly Hills Cop“. Nun ist er im Gespräch um die Produzentenfunktion im neuen Streifen um den durchgeknallten Polizisten Axel Foley.

Bruckheimer hatte allerdings schon seine Teilnahme am „Beverly Hills Cop“-Serienprojekt abgelehnt, das schließlich nach einer Pilotfolge dieses Jahr eingestampft werden musste. Es fand sich schlichtweg kein Sender, der die Show ausstrahlte.

Auch wenn die Serie nicht auf besonders viel Zuspruch traf, scheint sie neues Interesse an den Abenteuern des Axel Foley geweckt zu haben. Bereits im Juli hatte Paramount Pictures verkündet, Pläne für ein „Beverly Hills Cop IV“ mit Eddie Murphy in der altbekannten Hauptrolle zu schmieden. In der Serie, die sich um Foley Sohn drehen sollte, hätte Murphy lediglich eine Gastrolle übernommen.

Einen Regisseur hat der neueste Streich er Reihe noch nicht, doch wurden die für „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ verantwortlichen Drehbuchautoren Josh Applebaum und Andre Nemec angeheuert, das Script nach einer Idee Murphys zu entwerfen.



„Was wir wollten“: Schleppende Schwermut im Netflix-Film mit Elyas M‘Barek
Weiterlesen