Mehr Drogen in Scott Weilands Tour-Bus gefunden

von

Mindestens zwei Beutel mit Kokain wurden in Scott Weilands Tour-Bus gefunden, nachdem er dort am vergangenen Donnerstag, den 3.Dezember, tot aufgefunden wurde. Jetzt bestätigt die Polizei den Fund weiterer Drogen: Neben verschiedenen Schlaftabletten wurde auch ein Schmerzmittel, Viagra und Ziprasidone, ein Medikament gegen bipolares Verhalten – mit dem Weiland 2001 diagnostiziert wurde – und Schizophrenie, in dessen Tour-Bus gefunden. Eine Tüte mit einer grünen blättrigen Substanz wurde ebenfalls entdeckt, jedoch noch nicht identifiziert.

Weiland tourte vor seinem Tod noch mit The Wildabouts, weitere Konzerte waren im Dezember geplant. Tommy Black – Bassist von The Wildabouts – wurde inhaftiert nachdem auch bei ihm Kokain gefunden wurde. Die Ausmaße seiner Strafe ist noch unbekannt.


Bangtan Boys: Die 3 beklopptesten BTS-Verschwörungstheorien ihrer Fans
Weiterlesen