Spezial-Abo

Nach angeblichem Diebstahl: Rap-Mogul Suge Knight droht 30-jährige Haftstrafe

Er scheint aus seinen Fehlern einfach nicht gelernt zu haben: Weil er einem Paparazzo die Kamera gestohlen haben soll, wurde Suge Knight laut Spin am Mittwoch, 29. Oktober, verhaftet. Weil dies nicht die erste Straftat des Labelgründers ist, könnte Knight nun eine 30-jährige Haftstrafe drohen.

Zusammen mit dem Comedian Katt Williams war der Gründer von Death Row Records Anfang September in Los Angeles unterwegs, als sie auf den Paparazzo trafen. Nachdem der angebliche Diebstahl der Polizei gemeldet wurde, konnte diese die beiden Verdächtigen am Mittwoch in Gewahrsam nehmen.

Wegen früherer Konflikte mit dem Gesetz könnte Knight daher nun eine Haftstrafe von 30 Jahren oder sogar lebenslänglich drohen, heißt es in einem Statement des Staatsanwaltes. Williams drohen sieben Jahre Gefängnis.

Gegenüber TMZ wiesen die Angehörigen des Labelgründers die Anschuldigungen zurück. Er habe lediglich den Fotografen daran hindern wollen, seinen vierjährigen Sohn zu filmen. Gestohlen wurde dabei jedoch nichts.


Amazon Prime Video: Das sind die besten Horrorfilme
Weiterlesen