Ohrenschmerz: Bono und The Edge veröffentlichen erste Single des „Spider-Man“-Musicals

von

Miese Kritiken noch vor der Premiere, Unfälle während den Proben und eine gefeuerte Regisseurin: Sogar Bono, der mit seinem U2-Kollegen The Edge für das Komponieren der Stücke des Broadway-Musicals „Spider-Man: Turn Off The Dark“ zuständig ist, gibt zu, dass das Musical wohl unter keinem guten Stern steht.

Klar, dass Bono und seine Musical-Kollegen versuchten die Wogen zu glätten und tatsächlich auch mal gute Presse zu bekommen. Die Single „Rise Above 1“ beim Finale der größten amerikanischen Castingshow „American Idol“ zu präsentieren, schien ein guter Schachzug zu sein.

Denkste. Dass das Lied dermaßen schlecht ist, nunja, damit konnte keiner rechnen. Peinlicher Text, peinliche Performance und welcher Teufel hat denn Spider-Man Schauspieler Reeve Carter geritten, als er sich diese Jacke angezogen hat?

Sogar für Musical-Fans dürfte dieser Song eine echte Tortur sein.

Applaus hat es jedenfalls bei „American Idol“ gegeben, was aber vermutlich eher an der Anwesenheit von Bono und The Edge lag als am Songwriting. Die Single ist seit Mittwochabend bei iTunes erhältlich, das Album folgt am 14. Juni. Am selben Tag wird auch die Premiere des Musicals sein. Im Moment allerdings sieht es so aus, als ob „Spider-Man: Turn Off The Dark“ das teuerste und unprofitabelste Musical aller Zeiten werde: Aktuell wurden dafür 70 Millionen US-$ in den Wind geschossen.

Die Kritiker des Musicals dürften sich nun bestätigt fühlen. Wer Stadien und Mägen in Afrika füllen kann, muss noch lange keine guten Musicals schreiben können. Das sollten sich Bono und The Edge mal überlegen.

Damit sich alle von der Qualität des Songs überzeugen können, hier der besagte Auftritt bei „American Idol“:


Von „Der Marsianer“ bis „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri”: In diesen Filmen spielen ABBA-Hits eine Rolle
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €