Prominente Hilfe

Da lässt er jetzt die Hosen runter: Für sein zweites Album „The Business“ hat Mark Ronson nicht mehr Coverversionen (wie die ungemein tanzbare Version von „Stop me if you think you’ve heard this one before“ der Smiths) eingespielt, sondern erstmals Eigenkompositionen. Funk- und Soularrangements sollen wieder überwiegen. Zusammen gearbeitet hat Ronson für „The Business“ unter anderem mit Santigold und den Scissor Sisters – von denen man in diesem Jahr noch mehr hören wird, denn die New Yorker Band hat den Nachfolger zu „Tah-Dah“ angekündigt.

sn – 03.02.2010

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Josh Homme: Neue „Desert Sessions“ nach 16 Jahren Pause
Weiterlesen