Anzeige

TASHAN: Die Schweizer Künstlerin legt mit „Poppin“ ihre dritte Single auf Deutsch vor!

von

Es ist ein bunter Mix aus Pop, Hip-Hop und modernem R&B, mit dem TASHAN seit vielen Jahren begeistert — und das längst nicht nur bei unseren Nachbarn in den Alpen. Die Schweizer Künstlerin mit indischen Wurzeln gilt als international gefeiertes Talent, trat bereits auf dem renommierten Glastonbury Festival auf, renommierte Magazine auf der ganzen Welt berichteten bereits über sie.

In der Schweiz ist sie längst über den Status einer vielversprechenden Newcomerin hinausgewachsen. Sie wurde vom Schweizer Rundfunk als„SRF Best Talent“ ausgezeichnet, war auch Teil der Sendung „Sing meinen Song — das Schweizer Tauschkonzert“. Dass sie aber nicht nur extrem talentiert und ambitioniert, sondern auch mutig ist, beweist die Künstlerin mit ihrem nächsten Karriereschritt. Trotz ihres internationalen Erfolgs wechselt sie ihre Singsprache! Bisher schrieb, sang und rappte TASHAN auf Englisch — nun wechselt sie ins Hochdeutsche!

Die Sprache ist anders, der Drive ist der gleiche!

Wie es dazu kam? Es hat sich eben so ergeben. Deutschrap-Fan sei sie eigentlich nie gewesen, erzählt sie — aber im Lockdown sei sie irgendwann mal auf Künstlerinnen wie Shirin David oder Loredana gestoßen. Deren Musik und Art, mit Sprache umzugehen, hat die Künstlerin inspiriert und neugierig gemacht: Wie würde es wohl klingen, wenn sie selbst auf Deutsch schreiben würde? Einfach mal drauflosexperimentieren, lautete die Devise. Und siehe da: Es funktionierte sogar ganz großartig. „Hey, das ist fresh und die Musik gefällt mir auch. Daher wollte ich einfach mal schauen, wie ich so klinge, erzählt sie selbst. Ihre „neue“ Musik war sogar fresg, dass Plattenfirmen anklopften. Es war klar: Das muss die neue Marschrichtung sein!  Auch wenn sich die Sprache geändert hat: Der Drive, die Passion und auch die Botschaft sind die selben. Es geht um große Themen, um female Empowerment und um Multikulturalität, zwei Themenkomplexe, die TASHAN seit Jahren vorlebt.

Die Rapperin ist eine echte Kosmopolitin

Apropos Interkulturalität: Die Musikerin ist Kosmopolitin im besten Sinne. Nicht nur die unterschiedliche Herkunft, sondern auch der Beruf ihrer Eltern prägten ihr Weltbild. Die waren nämlich Reiseleiter — und so sah TASHAN schon in frühester Kindheit viel von der Welt. Wir sprechen hier aber nicht von 0-8-15-Urlaubszielen. „Wenn wir eine Reise gemacht haben, wollten meine Eltern immer irgendwas Verrücktes machen. Tracking im Himalaya und solche Dinge“. Natürlich spielten auch ihre indischen Wurzeln eine große Rolle.  TASHAN zog es stets zum Neuen hin. Unter anderem nach London, wo sie viele Jahre wohnte und Music Business an der Uni studierte. Für sie war diese Stadt der perfekte Melting Pot, „Ich fühle mich immer am wohlsten, wenn ich unter ganz viel verschiedenen Types of People bin. Menschen, die sich ausdrücken und verwirklichen wollen, weil sie ‚anders‘ sind – was auch immer das heißt“, erzählt sie.

So klingt die neue Single Poppin

Jetzt also auf Deutsch! Mit den Songs „Yoga“ und „Oprah“ legte TASHAN schon mal vor — nun folgt mit „Poppin“ die dritte deutschsprachige Single. Es klingt nach Club, es klingt nach internationaler Top-Produktion. Eingängig, ein wenig provokant — und so richtig mitreißend!

Wichtige Themen

Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, sollte ihr unbedingt auf ihren sozialen Netzwerken folgen. Dort ist sie unter ihrem Spitznamen „BombayMami“ aktiv — und spricht über Dinge, die hr am Herzen liegen. Beispielsweise über Body Positivity. „Ich habe irgendwann zugenommen und mich trotzdem wohlgefühlt, aber auch nicht. Aus diesem Dilemma habe ich eine Art Lebensphilosophie entwickelt: Im Moment ist es so, wie es ist. Deshalb will ich lernen, es zu genießen und zu respektieren. Nicht zuletzt, weil ich einfach gern esse!“, lacht sie. „Ich habe immer eine Menge Energie in mir und treibe viel Sport. Genauso aber koche ich gern und gerade in der indischen Kultur steht das Thema Essen immer an oberster Stelle.“


All Eyez On ME mit TASHAN: „Mein Ziel ist es, andere zu motivieren“
Weiterlesen