The Roots sagen Teilnahme an Bowie-Tribut-Konzert ab

von

Bei den kommenden Tribut-Konzerten für den Anfang des Jahres verstorbenen David Bowie werden The Roots, Bilal und Kimbra überraschend doch nicht mit dabei sein. Das kündigte Questlove jetzt via Instagram an. Grund dafür ist ein Disput mit anderen Künstlern, bei dem es um die gemeinsame Nutzung des vorhandenen Equipments geht.

Ich war nie so unsicher oder kleinlich, dass ich Musiker-Kollegen mein Equipment verweigert hätte (oder das meiner Band – oder Ressourcen oder Wissen oder IRGENDWAS), und es macht mich wütend, wenn diese Gefälligkeit nicht erwidert wird“, schreibt Questlove auf Instagram. „The Roots/Bilal/Kimbra (mit Wendy Melvoin, DD Jackson & Ray Angry) haben die Bowie-Gigs abgesagt. Wir haben Geduld. Aber wir haben KEINE Geduld für diese #Bitchassness. Viel Spaß mit eurem heiß geliebten Equipment.

https://www.instagram.com/p/BDmJTNiwa8N/

Mit welchen Künstlern es genau zu diesen Meinungsverschiedenheiten gekommen ist, verriet Questlove nicht. Am Donnerstag (31. März) und Freitag (1. April) werden in der New Yorker Carnegie Hall und Radio City Music Hall abzüglich der Roots 19 Künstler ( Mumford & Sons, Michael Stipe, Blondie, Pixies) im Rahmen der „The Music Of David Bowie“-Konzertreihe in Gedenken an den „Thin White Duke“ Bowie-Songs performen. Die Veranstaltung am Freitag wird in Kooperation mit Skype gegen eine Spende von 20 US-Dollar als Stream übertragen.

t:The Roots sagen Bowie-Tribut-Konzert ab


Am kommenden Freitag zollen unter anderem Mumford & Sons, Michael Stipe und die Pixies David Bowie in New York Tribut – und Ihr könnt via Stream live dabei sein.auf Musikexpress ansehen


David Bowies Tochter Lexi Jones teilt Kindheitsvideo – Hommage am Todestag
Weiterlesen