Highlight: Netflix-Werbung ausschalten: So geht es

The xx sind sauer: Musik für Anti-LGBT-Propaganda verwendet

Im Kroatien existiert seit kurzer Zeit ein Propaganda-Video der politischen Organisation „U ime obitelji“ (zu Deutsch: „Im Namen der Familie“). Die wettert darin gegen die gleichgeschlechtliche Ehe, das Video ist musikalisch unterlegt mit „Intro“, dem Opener vom Debüt XX der britischen Band The xx. Die drei Musiker, von denen sowohl Romy Madley-Croft (Gesang, Gitarre) und Oliver Sim (Gesang, Bass) selber homosexuell sind, finden das gar nicht lustig. Auf ihrer Facebook-Seite verkündeten die Londoner deshalb folgendes Statement:

„It has come to our attention that our music has been used without our permission in a promotional advert by the Croatian organisation „U ime obitelji“. We wish to state that we didn’t, and would never, approve the use of our music by this organisation. To be clear, we unconditionally support the equal right to marriage regardless of sexuality. 

xx The xx“

Vor einigen Tagen wurden bereits die Beastie Boys in einen vergleichsweise harmlosen Werbe-Clinch verzettelt. The xx sollen nun Klage gegen die Organisation eingereicht haben. „U ime obitelji“ möchte mit dem Werbespot ein Homo-Ehe-Gesetz verhindern, über das am 1. Dezember 2013 mit einer Volksabstimmung entschieden wird. Das Video ist offenbar bereits aus dem Internet entfernt worden.

Hört hier besagten Song „Intro“ von The xx.


Geschenke für Musik-Liebhaber: Diese Dinge verschönern das musikalische Zuhause
Weiterlesen