Videos des Tages: Death Cab For Cutie führen durch LA, Natalie Prass zeigt sich bunt und Kim Ann Foxman setzt auf Tanz

von
Natalie Prass zeigt einen neuen Clip zu „Birds of Prey“...

Death Cab For Cutie zeigen zum Song „The Ghost of Beverly Drive“ ihres am 27. März 2015 erschienenen neuen Albums KINTSUGI einen bedrückenden Clip, in dem die Band die „Star“-Tour durch Beverly Hills, das Viertel der Reichen in Los Angeles führt.

Kim Ann Foxman, ehemals Sängerin bei Hercules and Love Affair, bringt ihre Arbeit als DJane auf Vinyl heraus: CREATURE – REMIXES ist eine EP mit fünf Tracks: „Creature“, eine Single aus dem Jahr 2010, die nun zum ersten Mal auf Vinyl veröffentlicht wird und vier weitere Remixe. Die EP ist seit dem 15. Juni 2015 zu haben.

Natalie Prass veröffentlichte im Januar 2015 ein beeindruckendes Debüt, das von Soul, Jazz und Easy Listening geprägt war. „Birds Of Prey“, ebenfalls ein Song dieses Albums, hat nun ein äußerst buntes Bewegtbild-Werk erhalten:

Oh, und dann ist da noch Róisín Murphy, die in ihrem neuen Video zu „Evil Eyes“ einen Haschmich kriegt.



Jesse Eisenberg: Das sind seine erfolgreichsten Filme
Weiterlesen