Vorausgehört: So klingen die neuen Alben von Boys Noize, Richard Ashcroft, Pantha Du Prince und The Kills

von

boysnoize_maydayBoys Noize – MAYDAY

VÖ: 20. Mai

Mit dem Auf-die-Fresse-Techno vom Debüt, Oi Oi Oi, im Hinterkopf setzt Alex Ridha diesmal auf den Rhythmusbaukasten der 90er. Der Mann wirkt immer noch nervös; wenn man genau hinhört, hält die Platte trotzdem kleine Ruhezonen bereit.

Boys Noize – Starchild feat. POLIÇA (Official Audio) auf YouTube ansehen

 

RICHARD-ASHCROFT-These-People-1024x1024

Richard Ashcroft – THESE PEOPLE

VÖ: 20.Mai

Sechs Jahre nach seinem Bauchklatscher als RPA & The United Nations Of Sound legt RA, wie er sich jetzt bescheiden auf dem Cover nennt, ein Midtempo-Album vor. Hier und da stößt er die Tür zur Disco auf, vorrangig schwimmt der 44-Jährige aber in vertrauten Gewässern.

 

pantha_du_prince_the_triadPantha du Prince – THE TRIAD

VÖ: 20.Mai

Das neue Soloalbum des Soft-Techno-Meisters soll aus einer interaktiveren Herangehensweise als sein Vorgänger, BLACK NOISE, entstanden sein. Damit meint Hendrik Weber nicht Facebook, sondern Jam-Sessions. Da kommen die Glockenklänge und Gesänge noch lebendiger und sphärischer daher!


TheKillsLPThe Kills – ASH & ICE

VÖ: 3. Juni

Das fünfte Album des Indierock-Duos werde sich grundsätzlich von all seinen Vorgängern unterscheiden, kündigte Sängerin Alison Mosshart an. Tatsächlich arbeitet die Band hier vermehrt mit Loops und Electro-Einsprengseln.


25 Jahre „Definitely Maybe“: 11 Fakten über das Artwork des Oasis-Debüts
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €