800 Ausgaben MUSIKEXPRESS – die EINMALIGE Verlosung zum großen Jubiläum

von

Da sage noch einer, Print wäre dead! Der vermeintlichen Allmacht von Algorithmen zum Trotz verteidigt MUSIKEXPRESS nun schon seit mehr als 50 Jahren seinen Stammplatz am Kiosk, wo er ab 14. Juli in seinem 800. Gewand zu finden ist. 40 Stammautor*innen des Magazins und 40 Prominente wie Tocotronic, Ezra Furman, Wanda, Noga Erez, Sportfreunde Stiller, Calexico und Robert Stadlober schreiben darin über Platten, nach denen nichts mehr wie davor war. 80 lebensverändernde Alben von David Bowie über The Cure bis Florence und Kendrick Lamar. Es gibt vieles (wieder-) zu entdecken! In diesem Zug etwa auch unsere eigene Vergangenheit – und jetzt kommt ihr ins Spiel!

1969 startete MUSIKEXPRESS als eigenständige, deutsche Version des niederländischen Originals „Muziek Expres“ – 1956 in Den Haag gegründet, lagen der Zeitschrift Ende der 60er-Jahre schon erste Textblätter auf Deutsch fürs hiesige Publikum bei, aus denen sich bald ein eigenes Magazin entwickelte. Mike Love von den Beach Boys war mit zaghaftem Grinsen unser erster Titelheld im Juli 1969, Nachfolger Bee Gee Barry Gibb zeigte bereits sein stolzes Siegerlächeln. Hübsch nacheinander kamen dann die Stones Mick Jagger und Keith Richards (beide, wie es sich für die Bad Boys des Rock’n’Roll damals noch gehörte, nicht gerade freudestrahlend). Bereits weniger als ein Jahr nach unserem Debüt war im Juni 1970 mit Melanie, die mit ihrer Woodstock-Ode „Lay Down (Candles In The Rain)“ gerade den internationalen Durchbruch feierte, erstmals eine Frau auf dem Cover zu sehen. Erster Artikel im deutschen MUSIKEXPRESS übrigens: Die Kür der Leserin Barbara (gleich mal falsch „Baraba“ geschrieben) zur Siegerin eines Wettbewerbs – sie hatte den schönsten Liebesbrief an Ulli Günther, Chef der Beatkombo The Lords („Poor Boy“), eingeschickt und durfte nun einen ganzen Tag mit ihrem Idol verbringen. Ihr seht: ME-Leser*innen gewinnen – bis heute!

Denn anlässlich unseres runden Jubiläums verlosen wir nun die historischen ersten zwölf Ausgaben des MUSIKEXPRESS, in aufwändig restaurierter Form auf hochwertigem Papier. Streng limitiert, wie es so oft heißt, aber meistens nicht stimmt – bei uns allerdings schon – auf: ein Stück. Ein/e von euch kann sich demnächst also über einen ganzen historischen Jahrgang ME freuen – aber eben nur ein/e. Are you the only one? Findet’s heraus!

Und jetzt die Preisfrage: Wer zierte in unserer langen und ruhmreichen Geschichte am häufigsten unser Titelbild?

a) ein Rolling Stone oder die Rolling Stones
b) Kraftwerk oder ein Roboter
c) ein Beatle oder die Beatles
d) Die Ärzte oder eins der Bandmitglieder
e) Depeche Mode oder eins der Bandmitglieder

Einfach Formular ausfüllen und als Lösungswort den korrekten Buchstaben eingeben und/oder die korrekte Band, also zum Beispiel „d)“ oder „d) Die Ärzte“. Einsendeschluss ist der 25. Juli 2022. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Deine Lösung (Pflichtfeld)

 


„Ich wäre gern sein Freund geworden“: So bleibt uns Wanda-Keyboarder Christian Hummer in Erinnerung (Nachruf)
Weiterlesen