Alabama Shakes: Steve Johnson wegen Kindesmissbrauch verhaftet

von

Alabama Shakes‘ Schlagzeuger Steve Johnson befindet sich in Haft, nachdem er für Kindesmisshandlung angeklagt wurde. Bereits am Mittwoch, den 24. März 2021, nahm man ihn im Limestone County, Alabama, in Gewahrsam.

Nach Berichten der „Associated Press“ wurde er wegen „vorsätzlicher Folter, vorsätzlichen Missbrauchs und grausamer Schläge oder anderweitiger vorsätzlicher Misshandlung eines Kindes unter 18 Jahren“ angeklagt. Die Verlesung der Anklage ist für den 7. April 2021 angesetzt.

Bereits im vergangenen März hatte Steve Johnson sich wegen einer Schutzanordnungsverletzung für schuldig bekannt. Daraufhin erhielt er eine Strafe von einem Jahr im Gefängnis, mit einer Bewährung auf 24 Monate.

Alabama Shakes befinden sich bereits seit 2018 in einer Pause, da Sängerin Brittany Howard sich auf ihre Solokarriere konzentriert. Im Jahr 2015 erschien ihr bislang letztes Album SOUND & COLOR.

Bislang haben sich weder Howard noch andere Mitglieder der Band zu den Vorfällen und Johnsons Verhaftung geäußert.


Sido vor Taylor Swift: Die Top 20 der Vinyl-Charts im Dezember 2022
Weiterlesen