Arcade Fire: „Afterlife“ bekommt ein Live-Musikvideo von Spike Jonze

Erst letzte Woche erschien das mit Lyrics versehene Musikvideo zu „Afterlife“, der zweiten Single des neuen Arcade Fire-Albums REFLEKTOR, das einen Zusammenschnitt des brasilianisch-französischen Films „Orfeu Negro“ von 1959 darstellt. Bereits nächsten Sonntag soll nun eine weitere Version entstehen.

Der Videodreh soll während der ersten offiziellen YouTube Music Awards stattfinden, die am 3. November live via YouTube übertragen werden. Anlässlich dieser Show wurde der amerikanische Film- und Musikvideo-Regisseur Spike Jonze, bekannt für seine Arbeit an Musikvideos der Beastie Boys und Fatboy Slim, zum Creative Director ernannt. Jonze wird zudem der Verantwortliche für die Kreation des Arcade-Fire-Livevideos sein. Die Band und der Regisseur sind sich keinesfalls fremd: Jonze führte bereits beim Arcade-Fire-Kurzfilm „Scenes From The Suburbs“ Regie.

Neben Arcade Fire wird Spike Jonze vor Ort in Zusammenarbeit mit Chris Milk, einem weiteren bekannten Musikvideo-Regisseur, auch Lady Gaga bei ihrem Videodreh Hilfestellung leisten. Die Location für den nun jährlich geplanten „YouTube Music Award“ stellt eine große Lagerhalle dar, wodurch es möglich ist, dass jeder der anwesenden Künstler ein eigenes Set für seinen Auftritt erhält und nicht an eine Bühnenperformance gebunden ist.

Kooperation

Laut eigener Aussage ist Spike Jonze selbst ziemlich gespannt, wie das Ergebnis des Projekts aussehen wird: „The whole thing has been spontaneous. It’s pretty fun. It’s soul-making and very by the seat of our pants“. Bei einem normalen Videodreh habe man die Kontrolle darüber was passiert, aber bei dieser mehr oder weniger ungeplanten Situation können viele Fehler passieren.

Diese Aktion wird übrigens nicht die letzte Zusammenarbeit von Arcade Fire und Spike Jonze sein: Die Indie-Rockband wird demnächst Musik zu dem am 10. Januar 2014 erscheinenden Jonze-Film „Her“ beitragen. Wann der Film in Deutschland anläuft, steht allerdings noch nicht fest.


Dieses Mash-up von „Der Prinz von Bel-Air“ und „Twin Peaks“ wird dich zum Weinen bringen
Weiterlesen