"Music Sounds Better With ME" - der neue Podcast vom Musikexpress:
Highlight: Die besten Filme auf Netflix – sortiert nach Genre

„Bandersnatch“ auf Netflix: So findet Ihr eines der geheimen Enden

Einige Tage vor Neujahr hat Netflix tatsächlich einen kleinen Knaller in die Mediathek gestellt. Die Macher von „Black Mirror“ haben zwar keine neue Staffel der Kurzfilmsammlung produziert, aber dafür den Film „Bandersnatch“. Das Besondere: Der Zuschauer darf an vielen Stellen des Films via Mausklick bestimmen, wie die Geschichte um den jungen Programmierer Stefan weitergeht. An den meisten der Enden, an die man ohne viel Mühe gelangt, steht Mord und Tatschlag. Sowie die Rezension des Videospiels Bandersnatch, um das es in dem Film geht.

Es gibt jedoch auch viele kleine und große Geheimnisse, die in dem weit verzweigten Film versteckt sind. Fünf Hauptenden wurden relativ schnell von der Zuschauerschaft entdeckt, bei manchen Entscheidungen folgen aber überraschende Szenen. Selbst zwei Wochen nach dem Start haben wohl nur die wenigsten der Millionen Netflix-Nutzer eine Entscheidung getroffen, die nun von Netflix UK auf Twitter empfohlen wird.

An einer Stelle stehen die Zuschauer vor der Wahl: „Computer zerstören“ oder „Foto anschauen“. Und zu diesem Moment kommt der Film unter Umständen nochmal zurück, was generell eine Option bei „Bandersnatch“ ist. Wenn man nun beim erneuten Versuch wieder „Foto anschauen“ auswählt, kommt nicht etwas wieder die gleiche Sequenz. Sondern eine Traumszene, in der Stefan den Autor des Buches Bandersnatch trifft. Aus diesem Buch möchte der junge Programmierer sein Videospiel konstruieren, das Treffen mit dem Schöpfer der Geschichte endet aber katastrophal. Mehr wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, versucht das Easter Egg selbst zu erreichen. Es lohnt sich…


Die besten Filme auf Netflix – sortiert nach Genre
Weiterlesen