BPM Festival: Drogen-Kartell bekennt sich zu den Morden in Mexiko

Klingt wie eine Szene aus „Narcos“, die leider keine ist: Zu den Schüssen auf dem mexikanischen BPM Festival in Playa Del Carmen, durch die fünf Menschen starben und 15 verletzt wurden, hat sich indirekt ein Drogenkartell bekannt. Und das taten sie durch eine Art Bekennerschreiben, wie wir es nur aus Filmen und Serien kennen.

Am Dienstagmorgen und somit rund 24 Stunden nach der Tat tauchten vier Botschaften in der Stadt auf, die möglicherweise an den kanadischen Festival-Mitbegründer Phillip Pulitano adressiert waren. Auf weißen Bettlaken, die an verschiedenen Stellen hingen, stand (übersetzt vom Spanischen ins Englische) geschrieben: „This is a sign that we are already here. It was for not aligning Phillip BPM. It is the beginning we will cut the heads of Golfos, Pelones and ‚grasshoppers‘.“

Die Laken-Botschaft war signiert von „EL Fayo Z Old School“, laut „Semanario Playa News“ der Spitzname von Rafael del Angel Velez Morales, der Anführer des Zetas-Kartells. Das Zetas-Kartell gilt als eines der gefährlichsten Mexikos. Playa Del Carmen und Umgebung kontrollierten bisher die Kartelle Golfos und Pelones, während die „Grasshoppers“ Mitglieder sind, die regelmäßig die Seiten wechseln. Angeblich hat das Zetas-Kartell Geld von Pulitano gefordert, das er nicht zahlen wollte, weil er schon die Golfos und Pelones bezahlt.

Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob die Botschaft tatsächlich an Pulitano oder das Festival direkt adressiert war. Pulitano ist auch Mitbesitzer des Clubs Blue Parrot, in dem der oder die Angreifer das Feuer eröffnete.

Das BPM Festival ist ein jährlich stattfindendes Festival für elektronische Musik in Playa Del Carmen. Dieses Jahr fand das Festival vom 6. – 15. Januar statt, es legten unter anderem Carl Cox, Bonobo, Kollektiv Turmstrasse, Pete Tong, Jackmaster und über 375 weitere Acts auf. Der Bürgermeister von Playa Del Carmen hat nach dem Vorfall sämtliche zukünftig geplanten elektronischen Festivals abgesagt.


Erklärt: Wie kommt das Band eigentlich in die Kassette?
Weiterlesen