Brandon Flowers: „The Killers sind wahrscheinlich eine der besten Bands seit langem“

von

Brandon Flowers sprach in einem Interview mit The Independent über seine Solo-Karriere, die Zukunft der Killers und seine Gesichtsbehaarung.

„Ob die Leute es akzeptieren oder nicht, wir sind wahrscheinlich eine der besten Bands seit langem“, ließ der Killers-Sänger selbstbewusst verlauten. Er glaubt, dass die Killers zwischen all den Bands, die in den vergangenen 15 Jahren erfolgreich geworden sind, durchaus hervorstechen.

„Ich habe manchmal das Gefühl, Menschen ist gar nicht bewusst, was wir erreicht und geschaffen haben“, beklagt sich Flowers in dem Interview. Seiner Meinung nach dürften das Interesse an den Killers ruhig größer sein, denn die Band sei mehr als „nur so eine New-Wave-Sache“.

Dennoch bewahrt Flowers einen realistischen Blick auf die aktuelle Entwicklung der Musik-Industrie. Er glaubt nämlich nicht, dass einer der bekanntesten Hits der Band, „Mr. Brightside“, heutzutage ein Erfolg wäre, wie er in einem Interview mit Shortlist angab. „Plattenverträge haben sich geändert. Das Radio achtet nur noch auf die Charts. Ein Song wird mehrere Male bei iTunes gespielt und wenn der keine Erfolge verzeichnet, wird er nicht mehr promotet. […] ‚Mr. Brightside‘ wurde zwei Mal veröffentlicht – 2003 und 2004. Zunächst hat er nicht so gut funktioniert. In der heutigen Musiklandschaft hätte der Song keine Chance gehabt“, erläuterte Flowers seine kritische Aussage.

Neben all diesen ernsten Themen redete Brandon Flowers ebenso äußert offen über seine Gesichtsbehaarung. Seit der Veröffentlichung des Killers-Album DAY & AGE rasiert sich der Sänger zwar regelmäßig seinen Bart ab, bewahrt die Haare aber in seinem Badezimmer auf. Es sei inzwischen ein Ritual geworden und „bedeute irgendetwas“, sagt Flowers. Doch was genau das ist, weiß er offenbar auch nicht so recht.


„Tatsächlich… Liebe“: Wie gut ist die romantische Komödie gealtert?
Weiterlesen