Daft Punk beteiligen sich an Stanley-Kubrick-Ausstellung in London

von

Kommenden Sommer eröffnet eine neue Ausstellung zu Ehren des Kult-Regisseurs Stanley Kubrick im Somerset House in London unter dem Titel „Daydreaming with Stanley Kubrick“. Neben der Unterstützung seiner Frau und Künstlerin Christiane Kubrick sowie der langjährigen Zusammenarbeit mit Warner Bros. Pictures, soll das Projekt außerdem Beiträge von einer lange Liste an Künstlern aus Kunst und Kultur, darunter auch Thomas Bangalter von Daft Punk, beinhalten.

Bangalter sowie alle anderen werden neue oder bereits bestehende Arbeiten, inspiriert von Kubrick bereitstellen – als Antwort auf einen Film, eine Rolle, ein Thema oder auf den Filmemacher selbst. Das berichtet das Online Kunst-Magazin CREATIVE BOOM. Weitere Künstler sind unter anderem Jarvis Cocker von Pulp und Singer-Songwriterin Beth Orton.

Obwohl Daft Punk nie mit Stanley Kubrick zusammengearbeitet haben, ist bekannt, dass das Duo die Arbeiten des Filme-Genies bewundert. Ihr eigenes Merchandise scheint eine Hommage an den Sci-Fi-Klassiker aus dem Jahr 1968 „2001: Odyssee im Weltraum“ zu sein. Außerdem ist sich das Internet einig darüber, dass Daft Punks Song „Contact“ aus dem Album RANDOM ACCESS MEMORIES nahezu perfekt auf einige Scenen aus dem Film abgestimmt ist (siehe Video).

Daft Punk – „Contact“ vs. 2001: A Space Odyssey

Daft Punk – Contact (2001: A Space Odyssey) auf Vimeo ansehen


So könnt Ihr Zuhause laut Musik hören, ohne Eure Nachbarn zu stören
Weiterlesen