Spezial-Abo

Das „Westworld“-Staffelfinale kommt in Spielfilmlänge

Die Western/Science-Fiction-Serie „Westworld“ von HBO ist eine der besten neuen Serien 2016. Neun von zehn Episoden liefen bereits auch in Deutschland über den Pay-TV-Sender Sky, am kommenden Montag steht das Staffelfinale an. Und die finale Folge der ersten Staffel wird deutlich länger dauern als gewöhnlich.

Glatte 90 Minuten wird die vorerst letzte Episode der Serie haben. Die zweite Staffel ist zwar schon von HBO bestellt worden, allerdings wird sie nicht vor Frühjahr 2018 ausgestrahlt. Auch aus diesem Grund haben die kreativen Köpfe der Serie, Lia Joy und Jonathan Nolan, versprochen, möglichst viele Fragen der Zuschauer zu beantworten.

Und offene Fragen gibt es in „Westworld“ genug. Allein die Tatsache, in wie vielen Zeiteben sich die erste Staffel abspielt, wurde nach neun Episoden noch nicht eindeutig beantwortet. Dazu ist immer noch unklar, welche Ziele Anthony Hopkins als Übervater des fiktiven Freizeitparks Westworld verfolgt.


Folgt uns auf Facebook!



„Fallout“: „Westworld“-Macher arbeiten an Serienadaption der beliebten Computerspielreihe
Weiterlesen