David Bowies Musical „Lazarus“ kommt bald ins Kino

von

Im Dezember 2015 feierte „Lazarus“, das von David Bowie geschriebene Musical, seine Premiere. Einen Monat später war die Musikikone tot. Bowie starb im Alter von 69 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

„Lazarus“, an dem Bowie simultan zu seinem letztem Album BLACKSTAR arbeitete, ging nach dem Tod seines Schöpfers auf Welttournee, unter anderem mit Stopp in David Bowies Heimatstadt London. Ein Mitschnitt eines dieser Abende im Londoner West End kommt nun für eine Nacht ins Kino.

Am 2. Mai wird das Musical auf der Leinwand des New Yorker Kings Theatre gezeigt. Der Clou daran: Die Musik wird nicht vom Band kommen, sondern von Bowies finaler Liveband beigesteuert.

Deutsche Fans, die es im Mai nicht nach New York schaffen, müssen sich jedoch nicht grämen, erhalten sie in wenigen Wochen doch die Chance auf exklusive Veröffentlichungen David Bowies: Am diesjährigen Record Store Day, der am 21. April begangen wird, erscheinen eine Reihe bisher unveröffentlichter Aufnahmen des Musikers, darunter etwa das Demo seines 1983er-Hits „Let’s Dance“.


Von „BOYS DON'T CRY“ bis „BLOODFLOWERS“: Die 6 besten Alben von The Cure
Weiterlesen