David Lynchs „Ice Bucket Challenge“ kam mit Kaffee und Trompete

Wir waren in dem Glauben bezüglich der #ALSIceBucketChallenge bereits alles gesehen zu haben. Ob nun Liam Gallagher, die Foo Fighters, Homer Simpson oder Rick Rubin – sie alle lieferten einen kreativen Beitrag ab. Doch nun legt kein Geringerer als David Lynch nach.

David Lynchs Beitrag ist, typisch für den Regisseur, in der Tat äußert bizarr. Der Versuch einer kleinen Zusammenfassung: Während Lynch eine etwas schräge Version von „Somewhere Over The Rainbow“ auf der Trompete spielt, wird er mit zwei Eimern voll Wasser übergossen. Einer der Eimer ist jedoch mit einem Schuss Kaffee versetzt. Zum Schluss nominiert er Wladimir Putin.

Aber seht selbst:


Mit Nick Cave, Patti Smith und Sven Regener: 7 gute Bücher, die von Musiker*innen geschrieben wurden
Weiterlesen