David Schwimmer dementiert „Friends“-Reunion

David Schwimmer hat den Gerüchten um eine kommende „Friends“-Reunion ein Ende gesetzt. Der Schauspieler, der in der Serie den Charakter Ross Geller spielte, sagt „E! Online“ gegenüber: „There’s no ‚Friends‘ reunion.“

Die Besetzung der Kultserie wird am 21. Februar 2016 trotzdem zum ersten Mal seit 12 Jahren wieder gemeinsam vor der Kamera zu sehen sein. In einem zweistündigen Format zu Ehren Jimmy Burrows, dem Regisseur von insgesamt 15 „Friends“-Folgen, werden David Schwimmer, Jennifer Aniston, Matthew Perry, Courteney Cox, Matt LeBlanc und Lisa Kudrow mitspielen.

It’s a tribute to Jimmy Burrows who we love and I’m just thrilled to be a part of it. As many of us that can be there will be there and the casts of so many shows are going to try to be there – Frasier, Cheers, Will and Grace, it goes on. This man is an incredible director who helped define situation comedy in this country in the last 40 years so I love him and I’m excited to be there“, so Schwimmer weiter.


Francis and the Lights feat. Bon Iver & Kanye West: Hört hier den gemeinsamen Song im Stream
Weiterlesen