Die 80er-Jahre-Version von Gotyes „Somebody I Used To Know“ ist alles, was dein gebrochenes Herz braucht

Auch du hast dich bestimmt in den vergangenen Tagen gefragt, zu welchem Song man in dieser kalten Zeit noch angemessen schmachten kann. So ein Lied, das man aus voller Kehle mitgröhlen kann, damit die ganze Nachbarschaft, ach, die ganze Welt erfährt, dass man die Suche nach dem großen Glück nicht aufgibt. Ein Song, der zeigt, dass Liebe größer ist als guter Musikgeschmack und man deshalb auf alle Trends wie das Bon Iver’sche Achtsamkeitsgejammer oder testosterongesteuerten Deutschrap pfeift. Ein Liebeskummersong, der mindestens so geschmacklos ist wie die verflossene Liebe; mit dem man auch etwas zurückgeben kann. Man müsste mit diesem Lied seine Umgebung exakt so nerven können, wie man von der Umgebung seit Jahren genervt worden ist. Du wirst es schon geahnt haben: Diesen Song gibt es jetzt, und du kannst dich dazu im Gegensatz zu „Last Christmas“ von Wham! zu jeder Jahreszeit austoben.

Es ist  „Somebody I Used To Know“ von Gotye in der 80er-Jahre Version:


Was wurde eigentlich aus… der Alternative-Rock-Band Live und ihrem Sänger Ed Kowalczyk?
Weiterlesen