Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: Heute vor zehn Jahren: Das waren die zehn größten Chart-Hits in Deutschland im Jahr 2010

Die bestverdienenden Rapper 2012

Dr. Dre ist mit 110 Millionen US-Dollar der bestverdienende Rapper im Jahr 2012. Das hat „Forbes“ ermittelt. Ganze 55 Millionen US-Dollar Unterschied zu Platz 2, den Sean Coombs alias P Diddy mit Einkünften in Höhe von 45 Millionen US-Dollar belegt.

Als einzige Frau in der Liste ist Nicki Minaj dabei. Eminem liegt relativ weit abgeschlagen – wahrscheinlich, weil er seit 2010 keine neue Musik mehr veröffentlicht hat. Pharrell Williams und Timbaland, in den Nullerjahren als Produzenten der Stunde gefeiert, liegen geradezu abgeschlagen. Auch Akon fällt 2012 in die Kategorie „Has Been“ – und was macht Feuilleton-Liebling Snoop Dogg aka Snoop Lion so weit hinten auf Platz 14?


25 Jahre nach „Mmm Mmm Mmm Mmm“: Was wurde eigentlich aus… The Crash Test Dummies?
Weiterlesen