40 Jahre Die Toten Hosen: Die Ärzte sorgen für historischen Moment in Düsseldorf

von

Dass sich Die Toten Hosen und Die Ärzte in ihrer Band-Karriere einmal die Bühne teilen, geschweige denn die Lieder der anderen spielen würden, hätte man früher nie für möglich gehalten. Schließlich ließen beide Gruppen keine Gelegenheit aus, über ihre angebliche Fehde zu witzeln. Dementsprechend hieß es auch stets: „Bist du Hosen- oder Ärzte-Fan?“ Dass sich beide Bands allerdings sehr zu schätzen wissen, zeigte nun ein historischer Moment in Düsseldorf: Bei der „Alles aus Liebe – 40 Jahre Die Toten Hosen“-Tour kamen überraschend auch Die Ärzte für ein kleines musikalisches Intermezzo vorbei.

Eine große Überraschung für alle Zuschauer, die das Spektakel sofort filmten: Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo Gonzalez spielten zunächst „Armee der Verlierer“, bevor sie erklärten: „Alter, 40 Jahre, so lange kann man als Band gar nicht zusammen sein“. Außer natürlich, man heißt Die Ärzte, denn auch sie haben 2022 ihr 40-jähriges Band-Jubiläum gefeiert.

Es folgte der Hosen-Song „Jürgen Englers Party“ und zum Abschluss spielten Die Ärzte einen Song aus dem eigenen Repertoire, den auch Die Toten Hosen bereits gecovert haben: „Schrei nach Liebe“. Hier stürmten dann auch die Düsseldorfer die Bühne, um sich dem Song anzuschließen. „Happy Birthday, alte Lieblingsfeinde“, wünschten die Ärzte, bevor es noch ein „Blitzkrieg Bop“ in doppelter Bandstärke zu hören gab. Und die letzten Worte von Bela: „Wir gehen jetzt erst mal richtig saufen. Altbier aber nicht!“

Wer nicht dabei sein konnte – hier gibt es den denkwürdigen Moment zu sehen.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


„Black Mirror“: Die Besetzung der 6. Staffel steht
Weiterlesen