Spezial-Abo

Dieser Roboter hält die Augsburger vom Rauchen ab

Er ist klein, sieht aus wie Wall-E und rollt durch die Innenstadt einer bayerischen Stadt. Ein kleiner Roboter soll am Augsburger Königsplatz, einem der Hauptverkehrspunkte der Stadt, Raucher ermahnen. Denn obwohl dort an der Tram- und Busstation Rauchverbot herrscht, ist der Ort immer wieder von Zigarettenstummeln verschmutzt.

Der Augsburger Roboter scheint dem kleinen Wall-E aus dem gleichnamigen Film von 2008 nachempfunden zu sein
Der Augsburger Roboter scheint dem kleinen Wall-E aus dem gleichnamigen Film von 2008 nachempfunden zu sein

Die Stadtwerke von Augsburg lassen nun den kleinen kniehohen Roboter rollen, der für einen sauberen Königsplatz sorgen soll. Er ist himmelblau und blickt die Passanten aus Wall-E-ähnlichen Augen heraus an. In seinen Roboterhänden hält er ein Schild mit der Aufschrift „Der Kö ist Nichtraucher.“

Ob er für mehr Sauberkeit sorgt, wird sich noch zeigen, aber er lenkt die Augsburger auf jeden Fall vom Rauchen ab. Manche fühlen sich ertappt. Die Leute schmunzeln über den Roboter, tätscheln ihm den Kopf, machen Fotos oder Videos. Und wer kann schon so einem süßen kleinen Roboter widerstehen?

Entwickelt wurde der kleine Anti-Raucher von dem Verein OpenLab Augsburg. Teile des Geräts stammen aus dem 3D-Drucker und er muss mit einer App gesteuert werden. Was natürlich bedeutet, dass stets jemand auf den Roboter aufpassen muss.

In einem Video, dass die Stadtwerke Augsburg veröffentlicht haben, könnt ihr den Roboter in Aktion sehen. Es gibt nur ein Problem – der Kleine hat noch keinen Namen. Über die Facebook-Seite kann man seinen Vorschlag einreichen.


The White Buffalo: Heute bei #DaheimDabeiKonzerte
Weiterlesen