Spezial-Abo

Elektro-Pionier: Musiker und Produzent Mark Bell ist tot

von

Mark Bell ist tot. Wie sein langjähriges Label Warp Records auf seiner Homepage verkündet, verstarb der Musiker in der vergangenen Woche. „Mit großer Betroffenheit müssen wir den viel zu frühen Tod von Mark Bell (LFO) verkünden, der letzte Woche an Komplikationen in Folge einer Operation gestorben ist“, heißt es dort.

Als Teil des Elektro-Duos LFO trug Bell an der Seite von Gez Varley maßgeblich dazu bei, die elektronische Musik der Neunziger Jahre weiterzuentwickeln. Neben Künstlern wie Nightmares on Wax und Aphex Twin gehörte LFO zu den Aushängeschildern von Warp Records. Ihr Album FREQUENCIES von 1991 gehört heute zu den Klassikern.

Nach der Trennung des Duos widmete sich Bell seiner Tätigkeit als Produzent. Mit Björks HOMOGENIC und EXCITER von Depeche Mode legte er gleich bei zwei erfolgreichen Alben Hand an.

2003 arbeiteten Varley und Bell noch einmal gemeinsam als LFO an ihrem dritten und letzten Album SHEATH. Medienberichten zufolge wurde Mark Bell 43 Jahre alt.


Rammstein-Drummer Christoph Schneider: „Wir arbeiten derzeit an neuen Songs“
Weiterlesen